Können Internet-Hacker mein Bankkonto plündern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich, das können gute Hacker. Dafür brauchen sie vorher nicht erst deinen PIN und TAN. Aber i.d.R. haften die Banken für den entstandenen Schaden wenn nichtnachweisbar ist, dass du auf deine Dokumente nicht genügend Acht gegeben hast und die an deine Papiere gekommen sind. Denn die Bank ist dafür verantwortlich dafür Sorge zu tragen, dass dein Geld geschützt wird, wenn sie dir Online-Banking anbieten. Aber du kannst davon ausgehen, dass gerade die Banken einen sehr guten Schutz gegen Hacker anbieten. Die würden sonst, denke ich, zu viele zu gut betuchte Kunden verlileren

Hackern ist es jederzeit möglich, diese Daten die du per Internet einer Bank mitgeteilst hast, heraus zu finden.

Ohne deine Einwahldaten geht nix. Im Prinzip ist es, wenn du eine Offline-Software verwendest auch so gut wie unmöglich deine Daten zu bekommen. Zurzeit ist Online-Banking relativ sicher. Sollte doch was passieren heißt es allerdings Pech gehabt.

Ja wenn die es klug anstellen und du dich besonders - entschuldige - blöd anstellst einfach die Sicherheitshinweise der Bank beachten und dran halten, dann passiert schon nichts es sei denn du hast millionen dann lohnt sich für die Häcker schon etwas mehr aufwandt

Geht recht einfach, wenn Du online-Banking betreibst.

Du müsstest nachweisen, dass das Geld unrechtmäßig vom Konto verschwunden ist. Jedes Kreditinstitut stellt sich da erst mal quer.

Das stimmt nicht. Die Bank muss nachweisen, dass man die grundlegenden Vorsichtsregeln nicht beachtet hat.

@Michel76

Auf welchem Planeten lebst Du?

Was möchtest Du wissen?