Können Eltern einen über 18 Jährigen, entmündigen? (Vormund?)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine "Entmündigung" oder die Betrauung eines Betreuers kann nur das Gericht anordnen. Das wird nur nach besonders schweren Kriterien geprüft.

Eltern können das in keinem Fall, das ist immer Sache des Familien- bzw. Vormundschaftsgerichtes. Und da müssen schon wirklich handfeste Gründe dafür vorliegen. Einfach so geht nix.

Entmündigen gibt es nicht mehr. Ein Vormund kann nur das Gericht stellen. Du hast das Recht Auszuziehen,und die Eltern sich selbst zu Überlassen.

rein theoretisch ist es möglich dem kind die vormundschaft z erziehen wenn an psychater ein gutachten anfertigt und bestätigt das das kind junge erwachsener nocht nicht dazu in der lage ist selbst zu entscheiden

dannn mit dem wisch vor gericht und das gericht entscheidet dann ob ihm die vormundschaft entzogen wird

na dann soll die Person mal zu mir kommen, ich freu mich auf den Nette Besuch!

So einfach ist das nicht. Wenn die betroffene Person nicht eiverstanden ist, käme erst einmal eine Gegengutachten.

Die Frage ist, ob sie überhaupt verpflichtet werden kann zu einem Psychologen zu gehen. Bereits dafür bedarf es eines Gerichtsbeschlusses.

klar nein,das entscheidet immer ein richter,schätze mal da bekommen eher mal die eltern einen vormund wenn der richter den richtigen eindruck hat

Was möchtest Du wissen?