Kleinunternehmer: zählt 400 € Job zu Umsatz dazu?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der 400 € Job ist ein Minijob und hat nichts mit deiner Arbeit als Kleinunternehmer zu tun. Somit fließen sie auch nicht als möglicher Gewinn in deiner Gewinnermittlung rein. Und der Minijob wird auch nicht in der Einkommensteuererklärung aufgeführt, wegen der Geringfügigkeitsgrenze von 4800 € im Jahr. D.h. du kannst mal auch mehr im Monat als 400 € verdienen, wenn du dafür an einem anderen Monat weniger verdienst, denn du darfst als Minijobber die 4800 € im Jahr nicht überschreiten. Deine 17.500 € Grenze als Kleinunternehmer wird dadurch nicht berührt. Du kannst also 17.500 € als Kleinunternehmer plus die 4800 € aus dem Minijob im Jahr verdienen. Es sind zwei verschiedene Dinge.

das sollte definitiv nicht zählen, du redest jetzt von der Umsatzsteuerbefreiung, richtig?

Ja, genau :)

@presentbriefs

400€ job hat doch nichts mit deiner selbstständigkeit zu tun, nur für die Einkommenssteuer würde alles zusammengerechnet

@Gruffalo

genau so ist das

@Jorgfried

Auch falsch, weil der 400 Euro Job nicht in die Jahressteuererklärung einfließt, da es sich um einen Minijob handelt und daher vom TE keine Steuer dafür abgeführt werden.

Was möchtest Du wissen?