Kleine Hütte im Wald bauen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das müssten sie mit dem Grundstückseigentümer klären (das kann eine einzelne Person oder auch die Gemeinde oder das Land sein). Das ist dessen Grundstück, der muss das erlauben.

Und zum Hochsitz:
Wenn da dicht in der Nähe ein Hochsitz steht, dann ist da logischerweise auch Wild in der Nähe. Das werden sie natürlich verscheuchen, durch ihre Tätigkeit. Darüber wird der betreffende Jäger nicht glücklich sein, dass macht seinen Hochsitz an der Stelle für ihn quasi wertlos.

Keine Nägel in lebende Bäume.

5x10m sind 50m2. Dafür benötigt man schon eine Baugenehmigung und klein ist das gar nicht. In NRW darf man Hütten ohne Baugenehmigung bis 14m2 auf privatem Grund bauen.

Trotzdem wird ein Jäger oder Pächter für das Gebiet zuständig sein.

Mein Sohn hat mit Freunden am Fluss ein Lagerfeuer mit alten Ästen gemacht, die schon am Boden lagen. Da gab es Strafstunden von der Gemeinde weil sie das Holz benutzt haben.

Dürfen eher nicht, aber das haben wir schon vor 60 J. auch gemacht, wenn der Förster dazu kommt, muss man es eben wieder in den vorherigen Stand versetzen.

5x10 m ist ja schon ein Tanzsaal!

Was möchtest Du wissen?