Klageschrift unvollständig und falsch!Wie kann ich die Situation noch retten?

2 Antworten

Der Richter muss überhaupt nichts berücksichtigen. Er ist unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen. Für eine Kündigungsschutzklage gilt eine Frist von 3 Wochen. Was danach kommt, kannst du vergessen.

Die 3 Wochen Frist ist eingehalten worden.Das war auch nicht die Frage aber trotzdem Danke

In der Freiwilligen Gerichtsbarkeit muss das Gericht berücksichtigen. Sogar in Strafprozessen ist das sonst ein Berufungs- Revisionsgrund.

Keine Panik - wenn die Anwältin das Schreiben sauber inhaltlich als Antragsvervollständigung eingereicht hat findet das auch Berücksichtigung. Vor dem Gütetermin wird eine Klage auch nicht abgewiesen am ArbG - nur wenn aus der Klage nicht hervorgeht um was es geht, dann kann eine Abweisung gegeben sein, zumeist ergeht aber Beschluss zur weiteren Begründung aufgefordert - wenn jetzt nichts kommt, dann wird abgewiesen

Was möchtest Du wissen?