Kirchensteuer zahlen obwohl man keine Religion hat?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit der fälschlichen Angabe deiner Mutter du seiest evangelisch bist du zumindest steuerechtlich Mitglied der evangelischen Kirche geworden. Um nun die Kirchensteuer loszuwerden musst du förmlich aus der Kirche austreten. Je nach Bundesland erklärst du den Kirchenaustritt entweder beim Standesamt oder beim örtlichen Amtsgericht. Die Gebühr liegt meist um 30 Euro herum, in einigen Gemeinden Baden-Würtembergs bis zu 65 Euro.

Da du ein Einkommen hast wird man dich wohl kaum als Härtefall anerkennen, da bleibt dir nur zu Versuchen deinen Schaden (Die Autritssgebühr und die gezahlte Kirchensteuer) zivilrechtlich geltend zu machen. Nach dem was du hier angegeben hast müsstest du dich an deine Mutter wenden.

Also wegen den schade zu Klage möchte ich nicht, meine Mutter versteht selber nichts davon sie hat evangelisch gesagt weil mein leibliche Vater auch der Religion angehört meine Mutter ist Muslima deswegen war sie davon befreit. Zu dem Vater habe ich kein Kontakt mehr und auch keinerlei Unterlagen zu der Kirchensteuer

Neu uns geht das Abmelden beim Bürgeramt und kostet ca. 30,- Euro

auf der gemeinde deines ersten wohnsitzes

Mein erster Wohnsitz in Deutschland war in Friedland und jetzt lebe ich in NRW das ist mir zu weit weg

@Sendra666

mit 1. wohnsitz ist der gemeint, an dem du dich überwiegend aufhalten tust!

Du kannst sofort austreten und nicht mehr bezahlen. Bei Kindern zählt das was die Eltern angeben, später  nicht mehr.


Hallo soll ich das dem Finanzamt einfach mitteilen oder wo mache ich das? Lg

@Halbammi

so einfach geht es nicht mehr

auch wenn der AG keine Kirchensteuer mehr abzieht, beim Finanzamt immer nicht als Kirchensteuerpglichtig gespeichert und spätestens bei der Einkommensteuererklärung kommt die Nachzahlung, daher müssen die Daten beim Einwohnermeldeamt/Standesamt geändert werden, denn diese Daten gehen dann zum Finanzamt

Bei der Gemeinde schriftlich abmelden.

für einen Kirchenaustritt, der hier nötig ist, muss man persönlich beim Amtsgericht oder beim Standesamt erscheinen (es kommt darauf an, wo man wohnt)

@PaulPeter44

Stimmt, kommt darauf an wo man wohnt. In der Schweiz geht das an den meisten Orten schriftlich.

@Nube4618

ok, in Deutschland muss man persönlich erscheinen

Was möchtest Du wissen?