Kirchensteuer Rückzahlung?

11 Antworten

Dann mach doch einfach mal jetzt eine Steuererklärung.

Kannst auch zum Finanzamt gehen, und das dort klären. - Vielleicht ist ja auch schon die Steuerkarte falsch ausgestellt?

Und vergiß nicht, beim Chef Bescheid zu sagen! - Der muß Dir eventuell auch noch mal Deine Steuerkarte von diesem Jahr mitgeben, um die zu korrigieren.

Ok, werde meinem Chef bescheidgeben. Wieso ist das so wichtig?

@Oz666

Na, der (bzw. sein Lohnbüro) muß doch die Steuern ans Finanzamt abführen!

Das muss der AG veranlassen; die zuviel gezahlte Kirchensteuer wird vom zuständigen Kirchensteueramt erstattet, sofern keine Verjährung eingetreten ist. Die Korrektur muss aber zwingend über die Lohnbuchhaltung des AG erfolgen, wobei es ggfs. schwierig werden kann, die Konfessionslosigkeit nachzuweisen. Es handelt sich evtl. einfach um einen Fehler in den Stammdaten; solltest Du aber getauft und somit doch Mitglied der katholischen Kirche sein, dann wäre der Abzug korrekt.

Also, erstmal vielen Danke für eure Antworten. Habe gerade bei der Stadtverwaltung angerufen, weder 2007 noch 2008 oder 2009 bin ich auf der Steuerkarte als "rk" aufgetaucht, wurde also richtig als "ohne Konfession" angegeben. Der Fehler liegt also beim Arbeitgeber. Der muss dass nun berichtigen und auf dem nächsten Lohnzettel sollten dann auch keine Abzüge für Lirchensteuer auftauchen. Weiterhin. nach Anruf bei einem Steuerberater meiner Stadt, soll ich zur Rückerstattung das ganze Dilemma bei der Einkommensteuererklärung angeben (bzw. zum 1. mal eine machen :) und erhalte dann von 2007 und 2008 bis jetzt die Kirchensteuer erstattet. Gruß

Auf irgend einem Zettel oder Formular wurde vermutlich das Glaubensbekenntnis eingetragen - und nicht "o.B." für "ohne Bekenntnis". Das zählen viele Glaubensgemeinschaften als Bekenntnis - leider. Man darf da keinen Fehler machen.

Setze Dich mit der Kirche in Verbindung, die den Beitrag erhält und kläre das ab. Ohne irgend einen Hinweis auf das Bekenntnis tun die normalerweise nichts - rechne damit, dass irgendwo in Deinen Unterlagen Mist ist.

du gehst einfach zum Finanzamt und klärst es dort. Denke wirst es dann in deiner Steuererklärung eintragen müssen und auch zurück bekommen.

Was möchtest Du wissen?