Kirchensteuer? muss ich für meinen Sohn zahlen?

6 Antworten

Kann ja sein, dass ich mich täusche, aber die Kirchensteuer ist, wie jede andere staatlich durchgesetzte Steuer vom Verdienst dessen abhängig, der steuerpflichtig ist. Wenn Dein Sohn getauft ist, aber kein Einkommen hat, dann gibt es bei ihm auch keine Kirchensteuer einzutreiben und folglich gibt es weder von noch für ihn eine Kirchensteuerzahlung.

Vielleicht sieht es da bei Kindergeld oder ähnlichem etwas anders aus. Am besten fragst Du mal nach, wo Du Dich entsprechend informieren kannst, aber normal ist es eher so, dass man nur auf den eigenen Verdienst Steuern zahlen muss und das auch nur in Bezug auf die Steuern, die die eigene Person betreffen, ungeachtet dessen, ob eigene Kinder, in Bezug auf die Kirchensteuer, getauft sind. Haben diese keinen Verdienst, braucht demnach niemand für deren Kirchensteuer aufkommen, denn wo kein Verdienst ist, da ist, egal wie hoch der Prozentanteil ist, der Betrag gleich 0.

Ob er getauft ist, ist völlig irrelevant! Er zahlt Kirchensteuer, wenn er gegenüber dem Finanzamt angegeben hat, dass er evangelisch oder katholisch sei!

@HugoGuth
Ob er getauft ist, ist völlig irrelevant! Er zahlt Kirchensteuer, wenn er gegenüber dem Finanzamt angegeben hat, dass er evangelisch oder katholisch sei!

Das mag so sein, aber dennoch zahlt nur der Sohn, wenn er ein eigenes Einkommen und entsprechend steuerlich relevant eine Konfession angegeben hat. Eltern brauchen für die Konfession ihrer Kinder keine Steuern bezahlen, sondern nur für ihre eigene steuerlich relevante Religionszugehörigkeit.

Übrigens verstehe ich Sätze auch dann, wenn man sie ohne Ausrufungszeichen schreibt. Das scheint Dir aber offenbar nicht möglich zu sein.

Kirchensteuer muß man zahlen, wenn man in einer kirchensteuererhebungsberechtigten Glaubensgemeinschaft Mitglied ist - Du bist ja wohl nicht in der Kirche - nur weil Dein Kind den Gottesdienst besucht, ist es noch kein Mitglied einer Kirche - es müßte also eintreten (ab 14 Jahre selbständig möglich - ansonsten mit Zustimmung der Eltern) oder getauft werden - dann wäre das Kind kirchensteuerpflichtig, aber nicht die Eltern - da es aber wahrscheinlich keine Einkommensteuer zahlt, fiele dann auch keine Kirchensteuer an (die wird nämlich von der Einkommensteuer ermittelt).

Auch das allgemeine Kirchgeld (Ortskirchensteuer - Ersatz für entgangene Kirchensteuer aufgrund zu geringer Einkünfte des Kirchenangehörigen) müsste nicht gezahlt werden wenn das Kind in die Kirche eintritt, da das Kind wohl noch nicht volljährig ist.

Dein Sohn zahlt keine Kirchensteuer. Wenn dann zahlst du. Wenn du keine zahlst dann ist es dein Bier was du machst.

Nein, musst du nicht.

Und sofern dein Sohn noch kein eigenes Einkommen hat, muss er es ebenfalls nicht. Und solange er nicht getauft ist, sowieso nicht.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Kirchensteuer_(Deutschland)

Er zahlt keine kirchensteuer

Was möchtest Du wissen?