Kirchensteuer 32 Jahre umsonst und noch an die falsche Kirche bezahlt!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst das Geld von Deiner katholischen Frau zurückfordern. Du könntest es auch als Spende für Ihr Seelenheil verbuchen. Mal davon abgesehen das Du 32 Jahre bei Deiner Steuererklärung die Kirchensteuer steuermindernd gelten gemacht hast. (Steuerhinterziehung könnte drohen also ruf lieber nicht so laut)

da mußt du dich an das katholische Kirchenamt wenden, das irgendwo in deiner Gegend sein muß. die werden dir einige Jahre zurückerstatten aber die meiste Kohle kannste sicher vergessen

Zuerst einmal Gratulation dass du den Mut gehabt hast aus den großen Finaznzkirchen auszutreten. Doch dies zurückzubekommen wird dir fast nie gelingen weil die einfach die professionelleren Anwälte haben und in Geldsachen lassen die 2 großen nicht mit sich spaßen, garantier ich dir...

Ich möchte ja jetzt echt nicht nörgeln. Aber sagst du wirklich dem Papst, dass du dir nie die Mühe gemacht hast auf deinem Gehaltszettel mal nachzusehen was du an wen zahlst, bzw. welcher Konfession du angehörst?

Ganz so einfach ist es nicht. Meine Frau ist katholisch und so dachte ich, dass ich für meine Frau auch mitzahlen müsste

@papapapa

Mensch, Papapapa, das meinst Du doch nicht im Ernst???? Da hattest Du wohl in mehrerer Hinsicht Dunkeltuten im Gehirn!

@papapapa

Das wird ja immer schöner mit dir...überprüf bitte mal "dein Leben", sprich, deinen Gehaltszettel, deine Kontoauszüge, deine Versicherungen usw.! Man sollte stets alles im Auge behalten denn ....wie gesagt...es ist dein Leben und du bist selber schuld wenn du beschissen wirst (sorry)!

@XCarpediemX

Also eins ist unbestritten, mein Fehler hin oder her: Die katholische Kirche hätte meine Kohle nie nehmen dürfen !!!

@papapapa

Um das geht es doch nicht, auf der Lohnsteuerkarte stehen deine Angaben, die gehen davon aus was da draufsteht. Ich schätze die Kirche auch nicht, bin vor x Jahren aus Überzeugung (nicht wegen dem Geld) ausgetreten. Jedoch in diesem Fall glaube ich, dass die keine Schuld haben.

@papapapa

Die Lohnsteuerkarte stellt ja Deine Stadtverwaltung aus. Ich nehme an, dass da einfach mal ein Übertragungsfehler passiert ist. Und die Kirche prüft natürlich nicht jeden einzelnen Zahlungseingang nach. Da hätte sie viel zu tun. Das wandert alles in den großen Topf. Aber natürlich musst Du alle Eintragungen selber überpüfen, stell' Dir vor, es wird ein Kind vergessen oder Du hast die falsche Steuerklasse.

man ist verpflichtet die Eintragungen auf der Steuerkarte zu prüfen. Das hast Du anscheinend nicht gemacht !

Was möchtest Du wissen?