kinderzuschlag und wohngeld- sinnvoll beides zu beantragen!?!?

2 Antworten

Beantragen kannst du alles,zumindest versuchen es zu beantragen,die Frage ist,ob du dann auch etwas bekommst !

Selbst wenn du den Kinderzuschlag beantragen würdest und auch bekommen würdest,würde dieser auf euren Bedarf angerechnet und von den evtl. Leistungen die das Jobcenter zahlen würde wieder abgezogen.

Den Antrag kannst du dir also sparen !

Wenn du 1100 € Brutto verdienst,dann müsstest du ca.850 € Netto bekommen.

Auf deine 1100 € Brutto,kannst du Freibeträge nach § 11 b SGB - ll geltend machen,die dir dann von deinem Nettoeinkommen abgezogen werden und dein anrechenbares Einkommen ergeben.

Dir würden dann folgende Freibeträge zustehen :

  • die ersten 100 € des Brutto ist dein Grundfreibetrag
  • ab 100 € Brutto bis 1000 € Brutto,hast du noch mal 20 % Freibetrag
  • und von 1000 € Brutto bis 1500 €,noch einmal 10 % Freibetrag

Diese werden dann von deinem Nettoeinkommen abgezogen.

Du hättest dann also 100 € Grundfreibetrag + 180 € Freibetrag ( 20 % von den übersteigenden 900 €,die über deinen 100 € Grundfreibetrag liegen und bis 1000 € Brutto gehen ) + 10 € Freibetrag ( 10 % von den übersteigenden 100 €,die über diesen 1000 € Brutto liegen ) macht einen gesamten Freibetrag von 290 €

Diese 290 € an Freibeträgen,werden dir von deinen ca.850 € Nettoeinkommen abgezogen,somit bliebe ein ca.anrechenbares Einkommen von 560 €.

Zu diesen ca.560 €,käme das Kindergeld ( wird auf den Bedarf des Kindes angerechnet ) von 184 €,sind dann ca. 744 € anrechenbares Einkommen,wenn nicht noch Unterhaltsvorschuss dazu käme.

Gehen wir also nur mal von ca.diesen 744 € anrechenbarem Einkommen aus.

Euer Bedarf laut SGB - ll ( ALG - 2 oder auch Hartz - lV ) würde folgender sein.

  • Regelsatz du 391 €
  • Alleinerziehenden Mehrbedarf 36 % deines Regelsatzes,also noch mal ca. 140 € dazu
  • Regelsatz Kind 229 € ( 0 - 5 Jahre )
  • angemessene Kosten für Unterkunft und Heizung,also die Warmmiete ohne Haushaltsstrom

Das ergibt dann euren gesamten Bedarf laut SGB - ll

Es steht euch also alleine durch Regelsätze + Mehrbedarf schon 760 € zu.

Da das anrechenbare Einkommen voraussichtlich nur bei ca.744 € liegt,hast du schon mal einen Anspruch auf ca.16 €,dazu kommen dann noch die angemessenen Kosten für eure Unterkunft und Heizung.

Zahlst du also angenommen 384 € an Warmmiete ( Kosten für Unterkunft und Heizung ) dann würdest du eine ALG - 2 Aufstockung von ca.400 € monatlich bekommen.

Ich würde versuchen, diese Fragen telefonisch abzuklären. Damit ist man auf der sicheren Seite.

Was möchtest Du wissen?