Kindergeld zwischen Schulabbruch und Ausbildung?

2 Antworten

Hi Snoopeh66,

da findest du in der Dienstanweisung Kindergeld 2017 Infos unter folgendem Punkt:

A 16 Volljährige Kinder in einer Übergangszeit

.

.

(2) 1Übergangszeiten ergeben sich als vom Kind nicht zu vermeidende Zwangspausen, z. B. durch Rechtsvorschriften über den Ausbildungsverlauf, aus den festen Einstellungsterminen der Ausbildungsbetriebe oder den Einstellungsgewohnheiten staatlicher Ausbildungsinstitutionen. 2Eine Übergangszeit im Sinne einer solchen Zwangspause kann auch in Betracht kommen, wenn das Kind den vorangegangenen Ausbildungsplatz – ggf. aus von ihm zu vertretenden Gründen – verloren oder die Ausbildung abgebrochen hat. 3Als Ausbildungsabschnitt gilt jeder Zeitraum, der nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a EStG zu berücksichtigen ist.

Dies dürfte auch für den Schulabbruch Gültigkeit haben...

Einfach mal googeln nach: da-kg 2017

Wenn der Ausbildungsbeginn schon feststeht, sind 4 Monate Überbrückungszeit kein Problem.

DEINE ELTERN müssen den Schulabbruch und die Arbeitsaufnahme der Kindergeldstelle zeitnah mitteilen, damit kein Abbruch entsteht.

Können sie mir vielleicht sagen wie das mit dem melden funktioniert?Einfach ein Brief der die Situation erklärt und den Arbeitsvertrag als Beweis?

@Snoopeh66

Ja, das reicht. Aber das müssen deine ELTERN tun. Sie sind kindergeldberechtigt

@Snoopeh66

Da gibt es ein Formular für Änderungsmitteilungen.

Was möchtest Du wissen?