Kindergeld Trotz Teilzeit über 450 im Monat?

3 Antworten

Kindergeld (das Deine Eltern für Dich bekommen!) ist nicht vom Einkommen abhängig, der Anspruch besteht weiter. Auch für eine Zeit der Überbrückung bis zum Studium. Ggf. müssten deine Eltern einen neuen Antrag stellen und ankreuzen: "konnte die Ausbildung nciht fortsetzen, da Studienbeginn am" oder so ähnlich.

Das Einkommen ist bei derZahlung des Kindergeldes ist unerheblich.
Beachte jedoch, dass du bei einem Einkommen von mehr als 450€/Monat dein Familienvereicherungsschutz verlierst. Dann musst du dich selbst versichern, was nicht sehr günstig ist (überlege nochmal ob ein Minijob finanziell nicht sinnvoller ist). Versicherst du dich nicht selbst, droht zum einen ein Bußgeld zum andere musst du medizinische Behandlungen selbst zahlen (Ist einem Bekannten passiert, der als Werkstudent 600€ im Monat bekommen hat und dann nach einem Unfall die Behandlungskosten von über 4.000€ in Rechnung gestellt bekommen hat, da er nicht wusste, das er sich selbst versichern musste.

Du bekommst für dein Kind grundsätzlich Kindergeld. Solange dein Kind nicht volljährig ist oder wenn es zwar volljährig aber in einer Ausbildung ist, bekommst du auch Kindergeld.

Was möchtest Du wissen?