Kindergeld Rückzahlung Ausbildung abgebrochen

5 Antworten

so lange er wirklich in der Ausbildung war, stand seinen Eltern Kindergeld für ihn zu. Bis zu dem Zeitpunkt dürfte also nichts zurückzuzahlen sein. Es kann aber sein, dass schon währende der Ausbildung die Ausbildungsvergütung zu hoch war. Dann war das damals schon falsch. Ansonsten hat er sich ja auch noch danach, wenn er andere Transferleistungen bezogen hat, oder ein anderes Einkommen hatte, wirklich ungerechtfertigt bereichert. Das wird mit Sicherheit zurück zu zahlen sein.

Warum sollte die Ausbildungsvergütung zu hoch gewesen sein? Das Kindergeld wurde abgemeldet, wo die Ausbildung abgebrochen wurde!

@gcbilly

es gibt Grenzwerte bis zu denen Kindergeld gezahlt wird. Ist die Ausbildungsvergütung zu hoch gibts kein Kindergeld.

@DabbelJuh

Die Ausbildungsvergütung war nicht zu Hoch!

D.h. doch die Kindergeldkasse hat das Geld von den Eltern zurückgefordert, oder sehe ich das falsch? Und jetzt wollen sie es sich vom Sohn zurückholen?

Ja, die Kindergeldkasse hat das Geld von den Eltern zurückgefordert!

@gcbilly

Dann stellt sich hier die Frage, auf welcher Basis die Eltern den Sohn verklagen wollen? Für den Staat (die Kindergeldkasse) ist das Thema geklärt, die Eltern haben beantragt und auch die müssen zurückzahlen (oder haben das schon).

Hat er die Eltern rechtzeitig über den Abbruch der Lehre unterrichtet, damit sie das Kindergeld vorher hätten schon abmelden können? Um wieviel Monate handelt es sich denn bei der Rückzahlung? Er könnte, wenn er sie eben nicht rechtzeitig informiert aber fleißig das Geld ausgegeben hat, eben den Schaden überhaupt erst verursacht haben. Dann finde ich, sind die Eltern im Recht, es von ihm zurück zu fordern.

@angy2001

Wir haben das Kindergeldkasse selbst Informiert, das die Ausbildung abgebrochen wurde. Die Eltern haben das Geld zurück gezahlt. Sie verklagen Ihn, damit Sie das gezahlte Geld zurück gekommen bzw. haben Ihn verklagt.

@gcbilly

hm .. aber er hat das Geld dann trotzdem verbraucht und nicht die Eltern..

@angy2001

Ein bekannter hat nur gesagt, das Sie das mit den Anwalt hätten lassen können!

Wir wollten es eben nur mal gerne wissen!

@gcbilly

So in der Familie hätten sei darauf verzichten können, einen Anwalt einzuschalten. Das finde ich auch - weil den eigenen Sohn zu verkalgen, ist schon krass. Kommt aber eben ganz auf das Verhältnis zwischen Sohn und Eltern an.

@angy2001

Alles gefallen lassen soll man sich ja auch nicht! Es kommen ja auch die Anwaltskosten dazu :(

Derjenige, der das Kindergeld bekommen hat, muss es auch zurückzahlen. Das sollte möglichst schnell gehen, denn sonst steht demnächst der Gerichtsvollzieher vor der Tür.

Die Eltern haben Recht! Das Geld hat er ausgegeben, nicht sie. Und wer seine Ausbildung abbricht, muss eben auch die Konsequenzen tragen.

Ist es nicht so, das die Eltern immer das Kindergeld erhalten? Sie Unterschreiben ja auch dafür, oder?

Was möchtest Du wissen?