Kindergeld für Ausländer,wenn die Mutter mit dem Kind im Ausland lebt

5 Antworten

Es ist so-Der Vater des Kindes lebt in Deutschland.Von die Mutter ist er geschieden, nochmal in Deutschland mit Andere verheiratet.Will aber keine Allimente für die Mutter des gemeinsames Kindes bezahlen.Die aber mit dem Kind lebt im Ausland(im EU-land,wo Kindergeld beträgt 11,38 Eu.)und deswegen jetzt hat er so was vorgeschlagen.

In diesem Falle zahlt der deutsche Staat kein Kindergeld. Die Mutter bekommt das Kindergeld, welches der Staat in dem sie lebt, bezahlt.

Wenn der leibliche Vater keine Alimente bezahlen will, so bleibt der EX Frau die Möglichkeit auf Alimente zu klagen.Dann muss sie sich eben einen Anwalt nehmen, der ihre Interessen in dem Land vertritt in dem der EX Mann arbeitet.

Wenn das Land in dem die Kinder leben solche Zahlungen anbietet, kann die Mutter dies dort auch bekommen. Der deutsche Staat zahlt kein Kindergeld.

kommt daruf an -be wem das kind auf steurekarte eingetragen ist! und wer fuer ds kind aufkommt. unter umstaenden geht das schon -klaert das mit der kindergeldstelle!

Kindergeld bekommt der, bei dem das Kind die meiste Zeit lebt, solang diese Person einen Wohnsitz in Deutschland hat.

Lebt das Kind also bei der Mutter und die Mutter lebt im Ausland und hat in Deutschland auch keinen Wohnsitz gemeldet, gibts auch kein Kindergeld.

Hallo, sofern die Mutter in einem EU-Staat lebt, kann sie Kindergeld nach dem EStG beantragen

Was möchtest Du wissen?