Kindergeld abgelehnt, wieso?

4 Antworten

Kindergeld kann rückwirkend bis zu 4 Jahre gezahlt werden,wenn die Anspruchsvoraussetzungen vorgelegen haben und man das nachweisen kann !

Wenn du seit 2014 wieder in Deutschland bei deinem Vater gemeldet bist warst du nach meiner Rechnung 20 Jahre alt,da hättest du dich noch als Arbeit suchend melden können ( 18 - 21 ) ab ( 21 - 25 ) musst du dann Ausbildung suchend gemeldet sein,beides geht also nicht.

Hast du dich jetzt erst Ausbildung suchend gemeldet kann dir rückwirkend also nichts zustehen und wenn du nur Arbeit suchend gemeldet bist steht dir gar nichts zu weil du schon 22 bist,dass ginge nur bis 21.

ich habe nach 3-4 monate mich nachdem ich umgezogen als arbeitssuchend und ausbildungssuchend angemeldet. geht das nicht?

@pommes2012

Wenn du damit meinst das du nachdem du wieder in Deutschland warst dich nach 3 - 4 Monaten Arbeit / Ausbildung suchend gemeldet hast geht das natürlich solange du da noch keine 21 warst,denn da würde es keinen Unterschied machen !

Aber wenn du dann 21 bist musst du dich Ausbildung suchend melden,kannst dich natürlich auch noch Arbeit suchend melden,nur bringt dir das in Bezug auf den Kindergeldanspruch nichts.

Warst du aber Ausbildung suchend gemeldet dann hast du in der Regel die Anspruchsvoraussetzung ab 21 erfüllt,denn dann musst du ja als Auflage Bewerbungen / Absagen auf Ausbildungsstellen vorweisen,alleine die Meldung bringt dir auch nichts.

Du müsstest auch nicht gemeldet sein,deine ernsthaften Bemühungen einen Ausbildungsplatz zu finden könntest du der Familienkasse auch selber nachweisen.


3 Für welche Kinder kann man Kindergeld erhalten?
 
Kindergeld wird für Kinder – unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit – gezahlt, wenn sie in Deutschland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben. Dasselbe gilt, wenn die Kinder in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes leben.


Nachzulesen in dem "Merkblatt Kindergeld" der Familienkasse auf Seite 11!
Die Türkei ist ja bekanntermaßen noch nicht Mitglied der EU...

Gruß siola55

Du hast nur Anspruch auf Kindergeld WÄHREND einer Ausbildung. Nur wenn bereits feststeht, wann der nächste Ausbildungsabschnitt beginnt, bekommst du auch für eine Übergangszeit von höchstens 4 Monaten Kindergeld.

Es muss also bereits ein Vertrag bestehen oder der Studienbeginn steht bereits fest

Sobald das Studium beendet ist, und man einen Abschluss hat ist man nicht mehr berechtigt Kindergeld zu erhalten. Nach meinem Studium habe ich auch bei meinen Eltern gewohnt und einen Job gesucht und nix gekriegt. Und wenn man unter 25 Hartz IV beantragt werden die Eltern nackig gemacht und geguckt, ob se einen nicht finanzieren können. Ich vermute allerdings, dass man noch etwas bekommt, wenn man sozusagen ein Wartezeit-Semester einlegt, aber dass könnte ausgeschlossen sein, wenn du schon einen Abschluss hast

Was möchtest Du wissen?