Kilometerstand wegen autoversicherung?

5 Antworten

Es ist nicht unüblich, dass Kfz-Versicherungen die Angaben, die bei Vertragsabschluß gemacht wurden, hin und wieder prüfen.

Bei geringen Abweichungen passiert i. d. R. nichts. Ist die jährliche Fahrleistung jedoch deutlich höher, als ursprünglich angegeben, kann eine Nachberechnung der Kfz-Versicherung erfolgen.

Bei Verdacht auf bewusste Schummelei (Betrug) kann u. U. sogar eine Vertragsstrafe verhängt werden.

Spätestens bei einem Unfall kommt die Wahrheit ans Licht, denn Kfz-Versicherungen fragen in solch einer Situation u. a. auch den Kilometerstand ab.

Na rechne doch mal nach. In 1/2017 darfst du 70 Tkm auf der Uhr haben. Wenn es ein nagelneues Fahrzeug war.

Wenn du bei Beginn schon 20 T runter hattest, dann wärst du in den Jahren nur 50T km gefahren, also weniger als 9000km/Jahr. Dann kannst du mit der Laufleistung runter gehen.

Was soll dir passieren? Du bewegst dich im Rahmen des Gewollten.

Ende 2017 sollten das dann ca. 70.000 km sein. Nun ist Febr. 2017 & der Km Stand ist dann etwas höher.

Gib mal für dieses Jahr etwas mehr an KM an, sonst könntest Du dieses Jahr nur noch ca. 1000 km fahren, ohne nachzahlen zu müssen.

Bei Unfällen kann es sonst zu Regreßforderungen & Nachzahlungen kommen.

Gib also dieses Jahr mal 20.000 km an, das wird zwar etwas teurer, sollte sich aber im 2-stelligen Rahmen bewegen

Ende 2017 sollten es dann 80 000km sein, rechne mal genau nach. Anfang 2017  sind es knapp 70 000km.

... und Dein Berater läßt Dich wirklich bei so einer banalen Frage hängen und hier sogar rumwuseln?

Bei meiner kann ich die Angaben von zu Hause aus verändern und was in den alten Jahren war, ist denen egal.

10.000, sind meist 12.000/Jahr, so zumindest bei meiner. Also 1.000/Monat, und somit ist doch alles gut, oder?

Viel Glück.

Hallo,

was war den dein km stand am 01/2010 ?

Bei geringfügigen Abweichungen sagen die nichts.

Bist du mit der Summe weit drüber kann es zu Nachzahlungen kommen.

Wenn du einen Unfall machst liegt es an der Versicherung ob Sie zahlen oder nicht wen du über die Leistung des Vereinbarten bist.

6 Jahre = 60000 km bist du in 2 Monaten 9000 km gefahren ? dann hast du ja noch 1000 fürs Rest Jahr :) Also nachzahlen ist schon mal nicht aber ich würde mal die km pro jahr auf 12000 -15000 erhöhen , also den Vertrag anpassen womit du mehr zahlen musst.

Vergleich mal Online jedes Jahr bei manchen sind die kosten bei 12000 und 15000 gleich .

Ich mache jedes Jahr druck oder wechsel die Versicherung.

Ja es ist arbeit aber es loht sich .

Ich hoffe ich konnte die helfen

*seufz* Nein, es sind eben nicht 6 Jahre sondern 7. Oder anders ausgedrückt, 84 Monate. Und deswegen hat der OP locker noch genügend km frei für 2017...

@FordPrefect

Öhmmm seufz falscher Film hast recht !

Was möchtest Du wissen?