Kfz-Versicherung kündigen, Stichtag verpasst. Jetzt Auto abmelden?

7 Antworten

Das wird dann aber alles teurer (Abmeldung/Anmeldung), als die alte Versicherung zu behalten und in einem Jahr fristgerecht zu kündigen.

... und ist wg. der "älteren Rechte" des bisherigen Versicherers gar nicht möglich, ausser bei einem Fahrzeug- oder Halterwechsel!

@siola55

Stimmt natürlich auch.

Nur wenn ein anderer dieses Fahrzeug anmeldet, kannst du den Vertrag aufheben lassen. Das hat nichts mit Kündigung zu tun.

Ummelden reicht nicht, es müüsen schon VN und Halter gewechselt werden.

Könnte es sein, dass sich der Beitrag deiner Kfz-Versicherung erhöht hat?

Dann hättest du ja ab Zugang der Erhöhung einen Monat Zeit den Vertrag zu kündigen.

Eine Abmeldung und wieder Anmeldung ergibt keine Möglichkeit den Versicherer zu wechseln.

Dies wäre nur dann der Fall, wenn sich der Versicherungsnehmer und der Fahrzeughalter ändern.

Nein, wird sie nicht - es gibt schließlich auch noch die Ruheversicherung!

Nur bei einem Fahrzeug- oder Halterwechsel ist ein Versichererwechsel noch möglich, ausser es liegt ein Sonderkündigungsrecht vor wegen einer Beitragserhöhung ohne Leistungssteigerung!

Gruß siola55

Hallo,

nein, DER Plan funktioniert leider nicht: Eine zwischenzeitliche Abmeldung lässt die Kfz-Versicherung lediglich ruhen und hebt sie eben nicht auf.

Eine Wieder-Anmeldung ist nur bei der alten Versicherung möglich.

Sofern aber die alte Versicherung die Beiträge zum neuen Jahr erhöht hat, besteht ggf. noch ein Sonderkündigungsrecht. Einfach mal auf die neue Jahresrechnung schauen...

Viele Grüße

Loroth


Was gibt es für Alternativen?

Ein Fzg.halterwechsel wäre noch eine Möglichkeit, z.B. auf die Frau zulassen...

@siola55

Ein Halterwechsel alleine ist aber auch kein Sonderkündigungsgrund.

Was möchtest Du wissen?