Kfz Versicherung hat uns gekündigt?

 - (Auto, Auto und Motorrad, Versicherung)

5 Antworten

Ganz grundlos wird ein Versicherer sicher nicht kündigen. Irgendwas sollte schon vorgefallen sein. Das könnte auch schon bei einer hohen Schadenquote der Fall sein.

Vielleicht wurden im Vertrag aber Eurerseits falsche Angaben gemacht? Es wäre beispielsweise denkbar, dass die gefahrenen Kilometer deutlich höher sind als angegeben.

Was sollen wir jetzt tun
  1. Mit eurem Vermittler sprechen und klären ob ihr doch dort weiter versichert sein könnt
  2. Eine andere Versicherung suchen (welcher ihr angeben müsst, dass der bisherige Versicherer gekündigt hat)
und wieso wurden wir einfach gekündigt?
  1. Fragt dies euren Vermittler, alternativ die Versicherung

Beiträge nicht gezahlt? Das Schreiben lässt auch vermuten, dass für das neue Fahrzeug nie ein Antrag eingereicht wurde, obwohl du ja schreibst "Versicherungsvertrag unterschrieben". Wurde das alte Auto abgemeldet oder habt ihr nun zwei Autos?

Wie gesagt, kontaktiert euren Vermittler, der ist für genau sowas da.

Wir waren vor ca. 3 Wochen beim Versicherer und haben alles mit ihm besprochen und auch dem Vertrag fertig gemacht und unterschrieben. Das alte Auto wurde eigentlich schon vor einigen Jahren gekündigt.

@vik405

Habt ihr eine Police für das neue Auto erhalten? Was soll "der Versicherer" sein? Ein Makler/Vertreter bei euch vor Ort? Ruft den doch einfach an, das ist sein Job.

Das alte Auto wurde eigentlich schon vor einigen Jahren gekündigt.

Moment, was? Das ergibt ja nun überhaupt keinen Sinn...

@vik405

Was heißt in dem Zusammenhang "eigentlich"? Geht es um einen Rabatt den ihr aus einem alten Vertrag übertragen lassen wollt?

Oder wurde wegen Zahlungsrückstand gekündigt? Dann muss dieser erst einmal beglichen werden.

Ihr habt KEINEN Versicherungsvertrag unterschrieben. Der existiert noch gar nicht. Das war ein ANTRAG.

Und dieser kann nur unter Angabe von falschen Informationen zustande gekommen sein.

Ein Vertrag ergibt sich erst aus der Zusendung der Police und der Einlösung der Erstprämie. Das hat der Versicherer ja in dem Schreiben erklärt.

Ihr müsst jetzt schleunigst beim Straßenverkehrsamt eine neue eVB vorlegen, sonst wird das Fahrzeug zwangsstillgelegt.

Was ist denn eine eVB wenn ich fragen darf? Ich kenn mich da leider nicht aus.

@vik405

eVB ist das, was früher die Doppelkarte war

@vik405

Die Nummer, die ihr beim Straßenverkehrsamt vorgelegt habt, um den wagen anzumelden. Die braucht ihr jetzt ganz schnell neu.

(elektronische Versicherungs-Bestätigung

@DerHans

Wobei eine eVB Nummer zum Abruf, welche der Kunde von einer Versicherung ausgehändigt bekommt um ein Fahrzeug anzumelden, hier nicht reicht. Es muss zwingend eine eVB zur Übermittlung sein, welche nur von den Versicherungen direkt an die Zulassungsbehörde übermittelt wird. Dies muss bei der Beantragung der neuen Versicherung auch ausdrücklich mit angegeben werden, da dies sonst nicht automatisch passiert.

@NamenSindSchwer

Und es muss höchstwahrscheinlich ein Jahresbeitrag im VORAUS entrichtet werden.

@vik405

Elektronische Versicherungsbestätigung. Die braucht's bei jeder Anmeldung!

Also i-wo liegt da noch eine Leiche im Keller...

Heute kam plötzlich ein Brief in dem steht, dass das alte Auto meines Mannes gekündigt wurde und dass das Auto was wir vor kurzem angemeldet haben in 2 Wochen gekündigt wird...

Wohl die Versich.prämie beim alten Auto nicht rechtzeitig gezahlt???

Wüßte sonst keine andere Erklärung - laut deiner Kommentare gab es ja keine Unfälle mit dem alten Auto...

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Wir waren vor ca. 3 Wochen beim Versicherer und haben alles mit ihm besprochen und auch dem Vertrag fertig gemacht und unterschrieben. Das alte Auto wurde eigentlich schon vor einigen Jahren gekündigt.

Dann habt ihr ja damals eine Kündigungsbestätigung bekommen für das alte Auto vor einigen Jahren??? Oder habt ihr die Künd.fristen nicht eingehalten und der Kfz-Versich.vertrag für das alte Auto lief weiter und ihr habt die Prämien nicht bezahlt... i-was muß hier doch falsch gelaufen sein???

Hallo, Anfang Juni haben wir unser neues Auto angemeldet und auch den Kfz Versicherungsvertrag unterschrieben und mit dem Versicherer besprochen.

Dies ist nicht möglich.

Einen Versicherungsvertrag unterschreibt nur der Versicherer, aber nicht der Versicherungsnehmer.

Ich vermute mal, dass bisher noch kein Versicherungsantrag von euch unterschrieben wurde, denn nur dann kann der Versicherer den Versicherungsschutz zurückziehen.  Alternativ, ist dies nur dann möglich, wenn es in der Vergangenheit Zahlungsunregelmäßigkeiten mit dem Versicherer bei euch gab.

Du verschweigst uns etwas.

Was möchtest Du wissen?