KFZ Versicherung - Rausfinden wo Vater versichert war!?

5 Antworten

Zuerst einmal kannst Du den SFR Deines Vaters als Führerscheinneuling gar nicht übernehmen. Man kann immer nur soviele Jahre übernehmen, wie man selbst den FS hat. Bei Dir wären das 0-Jahre. Was aber geht, ist das Dein Vater wieder Versicherungsnehmer wird und Du bist Halter und Fahrer. Dann könnt ihr den SFR noch verwerten. In ein paar Jahren kannst Du dann, wenn Du willst die Jahre, die Du selbst gefahren bist, übernehmen. Aber auch nur, wenn Dein Vater noch nicht zu lange nicht mehr fährt. Die meisten Versicherer geben da eine Frist von 7 Jahren, danach wird der SFR gelöscht. Wenn Ihr das alte KFZ-Kennzeichen noch kennt, könntest Du bei der zuständigen Zulassungsstelle mal nachfragen wo der Wagen zuletzt versichert war. Die Zulassungsstellen haben diese Informationen. Ich weiß allerdings nicht, wielange sie die nach der Abmeldung speichern.

Hat denn deine Mutter evtl. ein Fahrzeug angemeldet? Dann könnte sie dir mit einer günstigeren Zweitwagenregelung helfen, damit die Versich.prämie nicht so hoch wird!?!

Gruß siola

Gar nicht und die Prozente musst Du Dir sowieso erst einmal selbst "erfahren".

wie kann ich rauskriegen bei welcher Versicherung er war?

Das kannst Du leider gar nicht, denn es gibt leider kein zentrales Register, bei dem man lange zurückliegende (!) Versicherungsverhältnisse anfragen könnte. Trotzdem wäre mein erster Anlaufpunkt in einem solchen Fall der Zentralruf des GDV (0800) 25 026 00, über den man die aktuellen Versicherungsdaten zu einem Fahrzeug erfragen kann: Eventuell wissen die doch eine Adresse, an die Du Dich wenden kannst.

Und auch wenn Du die Gesellschaft letztlich herausfindest, sind bei einer Unterbrechung von mehr als sieben Jahren womöglich bereits alle Unterlagen vernichtet, denn länger müssen diese nicht vorgehalten werden. Und dazu kommt noch, dass grundsätzlich bei einer längeren Unterbrechung die SF-Klasse nur der damalige Person wieder angerechnet werden kann, ganz abgesehen von den übrigen richtigen Antworten der anderen Fraganten.

Aber die alternative Empfehlung von tomhi ist sicherlich sehr hilfreich und die finanziell beste Lösung - wenn Du es denn schaffst, den ehemaligen Versicherer rauszubekommen...

Viel Glück dabei!

P.S. Es wäre super, wenn Du Deinen Erfolg oder Misserfolg hier ebenfalls postest, denn damit würdest Du späteren Lesern Deiner Frage sehr helfen.

Was möchtest Du wissen?