KFZ Ummeldung, Vollmacht für Zulassung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Versicherung erlischt immer, wenn das Wagnis wegfällt, also bei Halterwechsel oder Abmeldung, der neue Halter kann seine Versicherung frei wählen.

Deine Mutter muss nur die Zulassungsbescheinigungen Teil I und II (früher Fahrzeugschein und Brief) mitnehmen, sowie ihren Personalausweis und die eVb-nr, der neuen Versicherung. Wenn Du das für Deine Mutter erledigst, musst Du eine Vollmacht Deiner Mutter haben und die Einzugermächtigung für die Steuer mitnehmen, die kannst du auf der Homepage der Zulassungsstelle runterladen und ausdrucken. Der Vater braucht dir nichts mitgeben außer die Fahrzeugpapiere. Wenn das Kennzeichen übernommen werden kann (selber Landkreis / selbe kreisfreie Stadt), dann brauchst Du die Schilder nicht mitnehmen.

Falls Du neue Schilder brauchst, mein Tip: Reserviere Dir auf der Homepage Eurer Zulassungsstelle Dein Wunschkennzeichen (direkt bei der Kreisverwaltung, nicht bei einem Zwischenhändler) und bestelle Dir diese im Internet z.B. bei ebay, die kosten dort nur 1/3 von dem was sie im Schilderladen kosten.

Die Mutter besorgt sich einen EVB-Code von der Versicherung und meldet das Auto auf ihren Namen um. Fahrzeugpapiere sind erforderlich, das Auto muss nicht mitgenommen werden.

Die Kfz-Steuern werden vom Konto abgebucht.

Wenn jemand anderes das Fahrzeug anmeldet, wird eine Vollmacht der Mutter benötigt.

Abmelden und anmelden ist unötigt teuer.


Wenn das Fahrzeug als Zweitwagen des Vaters läuft, spart man die Ummeldung und beim Weiterverkauf ist eine Haltereintragung weniger.

Kaufvertrag, vollmacht des vaters und kopie seines Persos, vorsorglich von beiden seiten

Eine Vollmacht benötigt man nur, wenn man ein Fahrzeug für jemand anderen anmelden will, aber nicht für sich selbst.

@YK1972

Stimmt, jetzt wo du's sagst. Naja, aber sicherheitshalber den Kaufvertrag

Als ich mein Auto gekauft habe war es auch noch angemeldet bin einfach mit den ganzen Unterlagen zum Straßenverkehrsamt (zur Sicherheit auch mit dem Kaufvertrag) und hab es ohne Probleme umgemelden lassen.

Wenn alle Papiere da sind und sie eine EVB Nummer von der Versicherung hat, geht sie damit zur Zulassungsstelle und meldet den Wagen auf sich als Halterin an. Da muss niemand eine Vollmacht geben und der Wagen muss vorher auch nicht abgemeldet werden.

Danke erstmal. Wie ist das denn bei der Versicherung meines Vaters? Diese kann man doch nur mitten im Jahr beenden wenn das Auto abgemeldet wird oder?

Oder ginge das auch bei einem Halterwechsel?

@Win7prouser

Bei der Ummeldung ( Halterwechsel ) wird die Versicherung des vorherigen Halters abgemeldet.

Wenn man bei einem angemeldeten Fahrzeug die Versicherungsgesellschaft wechseln möchte, geht das nur zum Jahresende.

Was möchtest Du wissen?