Kfz stillegung. Kann man Kennzeichen der Polizei vorlegen?

5 Antworten

Moin,

weder noch. Du nimmst einfach die Nummernschilder ab, schnappst Dir die Papiere (KFZ-Schein Teil I + II) und marschierst zum Straßenverkehrsamt. Dort meldest Du das Fahrzeug einfach ab... Kostet natürlich Gebühren.. Ohne Gebühr lassen die Behörden für Dich noch nicht mal einen Bleistift fallen. 

Geht darum das meine Freundin ihre versicherung nicht gezahlt hat. Nach mehrmaligem auffordern vom Amt kam der Beschluss das der Wagen zwangsstillgelegt werden soll. Heute war einer vom Amt da der die Plakette entfernen wollte, war aber niemand da und das Auto steht bei einem Kumpel mit motorschaden. Sie würde die Kennzeichen morgen abmachen und diese dann entwerten lassen, geht das noch?

Papiere und Kennzeichen brauchst Du, damit gehst Du zur Zulassungsstelle. Die Abmeldung wird vermerkt, die Kennzeichen entstempelt, KFZ-Steuerstelle und Versicherung werden informiert. Das nicht fahrbereite Auto brauchst Du für diese Prozedur nicht vorzeigen.

dafür ist bei uns das Ordnungsamt die Zulassungsstelle zuständig. Denen ist egal wo das Fahrzeug steht, du darfst es nur im öffentlichen Verkrhr nich mehr fahren.

Schilder und  Zulassungsbescheinigung nehmen und damit zur Zulassungsstelle gehen und abmelden. Die Polizei hat damit nichts zu tun. Die Gebühren für die Zwangsstilllegung werden aber dennoch fällig.

Was möchtest Du wissen?