KFZ Privatverkauf. Kennzeichen mitgeben?

5 Antworten

Deine Kennzeichen, dein Versicherungsrisiko.

Seine Kennzeichen, sein Versicherungsrisiko.

Und falls er das Fahrzeug dann nicht binnen 1 Woche ummeldet, hast du die Scherereien damit.

Lad dir am besten Kaufvertragsformulare von Allianz oder ADAC usw. herunter (und benutz die auch für den Verkauf), da gibts auch noch zusätzlich Tips.

Okay also ich laufe zur Zulassungsstelle und das Auto lass ich dann ohne Kennzeichen danach abgemeldet auf der Straße stehen, bis es vom Käufer abgeholt wird?

wenn der Wagen abgemeldet ist und er bereits die Papiere hat, dann kann er ein Kurzkennzeichen anbringen - bzw. bereits ummelden.

Sag bloss du willst angemeldet verkaufen? - NUR mit Kaufvertrag wo Datum - Uhrzeit und beide Unterschriften nicht fehlen sollten.

DAS ist IMMER die Schlechteste Lösung - Abmelden und der Käufer kann sehen wie er die Kiste nach Hause bekommt.

Kaufvertrag ist natürlich Pflicht. Nur schaff ich es zeitlich nicht, den Wagen bis Donnerstag abzumelden. Wie kann ich das am Besten lösen?

@FreshToastbrot

Urlaub nehmen - verkaufst abgemeldet, kommt zunächst mal jedes Knöllchen zu dir ...

nicht ganz richtig...

wenn in dem schriftlichen kaufvertrag (natürlich mit pers.ausweis Nummer des Käufers!) der Name, Anschrift sowie das übergabedatum MIT UHRZEIT festgehalten wird, kann der Käufer mit dem angemeldeten Fahrzeug problemlos nach Hause fahren, Selbst im Fälle einrd durch ihn verursachten Unfalles wird der Vers.vertrag des Verkäufers nicht belastet, sondern ein neuer Vertrag mit Gültigkeit ab fahrzeugübernahme mit der Versicherung des Verkäufers geschlossen, der dann bei weiter Führung natürlich im Folgejahr hochgestuft werden würde

fragt mal eure versicherungs Agenten ;)

aber wer Schiss hat, meldet die Kiste einfach ab und fährt dann damit nach Hause - Versicherung und steuern sind für diesen Kalendertag ja noch bis Mitternacht bezahlt!

@Vampire321

ich rede zunächst von Knöllchen; was ist wenn er Monate rumfährt und nicht ummeldet ... das gibt nur Stress und Ärger

Wenn es noch angemeldet ist, würde ich es abmelden und mit ungestempelten Kennzeichen verkaufen.

Wenn du Verkaufstag gemeinsam mit dem Käufer zum Landratsamt gehst, um es abzumelden, dann darf der Käufer am Abmeldetag mit den ungestempelten Kennzeichen (im näheren Umkreis) noch nach Hause fahren.

melde das Auto ab, die entwerteten Kennzeichen kannst du ihm geben, falls du sie nicht für dein nächstes Auto reservieren willst

Aber ich kann doch den Wagen nicht einfach ohne Kennzeichen auf der Straße stehen lassen?

@FreshToastbrot

am Tag der Abmeldung bis Mitternacht darfst du sogar lokal noch fahren, weil die Versicherung bis dann wirkt, also Auto mit entstempelten Kennzeichen auf offener Strasse stehen lassen, aber nicht am nächsten Tag, vielleicht machst du die Übergabe auf einen Privatparkplatz, dann gibt es kein Problem.

Er muss seine eigenen Kennzeichen dran machen. Du musst deine behalten, weil die auf deine Versicherung laufen.

Wenn abgemeldet, kann er die Kennzeichen mitgeben ... so aber wie will er Ummelden so ganz ohne Papiere

@peterobm

Er muss sich rote Transferkennzeichen besorgen, das ist kein Problem. Mit abgemeldeten Kennzeichen darf das Auto auch nicht fahren.

@soscharnhorst

rote Kennzeichen nur über eine Werkstatt erhältlich, ansonsten nur die Kurzkennzeichen

Was möchtest Du wissen?