KFZ Haftpflicht anteilig von der Steuer absetzen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Versicherungsprämie für die Haftpflichtversicherung kann nur de Beitragszahler al "Vorsorgeaufwendung" geltend machen. Die Werbungsosten für den Arbeitsweg sind ja über die Pauschale abgedeckt.

Wenn du nicht mehr als 1.000 € "Werbungskosten" im Jahr zum absetzen hast, kannst du das vergessen. Diese sind bereits in der Lohnsteuertabelle berücksichtigt.

Mit der km-Pauschale sind grundsätzlich alle Aufwendungen abgegolten. Beiträge zur Kfz-Haftpflichtversicherung sind allerdings als Sonderausgaben abzugsfähig (§ 10 Abs.1 Nr. 3a Einkommensteuergesetz).

Du kannst die Kosten nur absetzen, wenn Du sie auch hattest, d.h. wenn die Versicherung auch tatsächlich von Deinem Konto gezahlt wurde.

du kannst Fahrtkosten geltend machen mit 0,30 EUR pro km einfache Fahrt. Das bringt auch schon was.

Was möchtest Du wissen?