KFZ Gutachten von der DEKRA muß die gegnerische Versicherung zahlen?

8 Antworten

Ja, kann durchaus sein. Die Versicherung darf einen eigenen Gutachter entsenden. Du kannst anfragen ob sie mit einem anderen Gutachter und der Kostenübernahme einverstanden bist. Wenn du zusätzlich einen eigenen Gutachter benötigst dann in der Regel auf eigene Kosten. Komisch ist das nur bedingt. Ich hab festgestellt das eigene Gutachter kein besseres Ergebnis erzielen - meist nicht. Nur die Gutachter sind halt für die Gesellschaft deutlich billiger.

Du antwortest auf einen VK/Tk-Schaden; hier liegt aber ein Haftpflicht-Schaden vor! Deshalb ist deine Antwort nicht richtig.

Es ist wirklich erschütternd wieviel Halbwahrheiten und hanebüchener Unsinn bis zum 22.11. geantwortet wurde: Fünf fachlich falsche Antworten plus einen Erfahrungsbericht ...

Der Fragesteller hat alles 100%ig richtig gemacht, insbesondere weil eine Vorschädigung bestanden hat. Gratulation!

Davon ausgehend, dass die Schuldfrage eindeutig bei der Gegenseite liegt, hat der Fragesteller Anspruch auf Reparaturkostenübernahme abzüglich Vorschaden, Schmerzensgeld sofern erforderlich, Kostenpauschale 25-50€, Leihwagen nach Angebotseinholung, Anwaltskosten und selbstverständlich auch die Gutachterkosten.

-Alles wird Gut!-

Endlich auch mal eine Antwort von jemandem, der besser Bescheid weiß. All die anderen sollen glücklich werden, wenn sie den selbst beauftragten Gutachter selbst zahlen oder einen von der gegnerischen Versicherung akzeptieren. Wer Bescheid weiß, der weiß eben auch, dass man das Recht auf einen eigenen Gutachter hat, der von der gegnerischen Versicherung bezahlt werden muss.
(gilt natürlich nur, wenn der Gegner Schuld hat)

Du hast einen schweren Fehler gemacht. Die Versicherung, die den Schaden regulieren soll, bestimmt, welcher Gutachter das Auto bewerten soll.

Setz dich also sofort mit der gegnerischen Versicherung in Verbindung, damit die das Gutachten der DEKRA akzeptieren.

Einen folgenschweren Fehler macht derjenige, der den Gutachter der gegnerischen Versicherung akzeptiert, denn der wird den Schaden ziemlich sicher sehr zugunsten seiner Versicherung einschätzen. Jeder hat das Recht, einen eigenen Gutachter zu beauftragen, dessen Kosten dann übernommen werden müssen.

ich hatte damals auch einen DEKRA Gutachter, da die gegenseite nicht in die Pötte gekommen ist und ich nicht ewig mit einem defekten KFZ rumfahren wollte... Die haben es nach langen hin und her bezahlt...ruf doch mal bei seiner verischerung an und fax ihnen das gutachten....

Die haben nach langem hin und her bezahlt - weil sie rechtlich gesehen das eben zahlen MUSSTEN.

Im Prinzip hast DU das Gutachten selbst in Auftrag gegeben, ohne mit der Versicherung zu sprechen. Wer den Auftrag erteilt, muss bezahlen, so ist das nunmal.

Die Versicherung entscheidet ob und meistens auch von wem solch ein Gutachten erstellt wird. Hast dus selbstständig entschieden kannst du nur mit denen reden und hoffen das sies nachträglich doch akzeptieren, aber ich glaube rechtlich verpflichtet sind die dazu net.

mfg

Was möchtest Du wissen?