KFZ- Versicherung Geschäftsgebühr

2 Antworten

trotz Ummeldung des KFZ...

Hi Alluca,

was hast du denn genau mit deinem Fahrzeug gemacht? Fahrzeugwechsel,  Halterwechsel, Umzugswechsel usw. 

Nach meinen wissen sind 2 KFZ-Versicherungen für ein KFZ sehr "Komsich" .

Dies ist in D nicht nur komisch, sondern eine Doppelversicherung ist in D gar nicht erlaubt!

Gruß siola55

Kurzform die neue Versicherung wurde nicht bezahlt da diese Fehler hatte zum Halter (Fahrzeug wurde auch umgemeldet). Wurde den Makler alles so übermittelt dennoch hab ich nun die Geschäftsgebühr am Hals ... nun meine fragbe ob diese Geschäftsgebühr auch die KFZ Versicherungenkosten decken bzw. Beinhalten ^^

@Alluca

Die Geschäftsgebühren interssieren mich halt, wenn diese die KFZ Versicherung beinhalten hatte ich ja einen Versicherungsschutz und somit hat sich das mit der alten Versicherung ja dann auch geklärt ^^

mfg Alluca

@Alluca

Was für eine Geschäftsgebühr denn???

Hast du nur einen Halterwechsel durchgeführt beim selben Fahrzeug oder auch einen Fahrzeugwechsel damit verbunden???

Oder besser eine andere Frage: hast du denn für deinen Wechsel eine eVB-Nr. benötigt als vorläufiger Versich.schutz? 

Gruß siola55

@Alluca

Hi Alluca, dies kannst du ganz einfach in deinen gültigen AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) zu deinem Kfz-Versich.vertrag nachlesen unter Beitragszahlung:

Rücktritt bei nicht rechtzeitiger Zahlung


Außerdem können wir vom Vertrag zurücktreten, solange der Beitrag nicht gezahlt ist. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn Sie die verspätete Zahlung nicht zu vertreten haben. Nach dem Rücktritt können wir von Ihnen eine Geschäftsgebühr verlangen. Diese richtet sich nach der Zeit zwischen dem beantragten Beginn des Versicherungsschutzes und unserem Rücktritt. Beträgt die Dauer z.B. bis zu

- einem Monat, berechnen wir 15 % des Jahresbeitrags,

- zwei Monaten, berechnen wir 25 % des Jahresbeitrags,

- drei Monaten, berechnen wir 30 % des Jahresbeitrags,

- vier Monaten und darüber, berechnen wir 40 % des Jahresbeitrags.

Ergo ist die Geschäftsgebühr als Strafe für die nichtbezahlte Prämie bzw. für den unnötigen zusätzlichen Aufwand des Versicherers aufgrund des Rücktritts gedacht, welcher von dir verursacht wurde, und nicht für eine evtl. Versicherungszeit!!!

PS: Du hast doch bestimmt von deinem Versich.makler eine Antragskopie vorliegen? Falls ja und die Vertragsangaben hast du richtigerweise unterschrieben, dann haftet nämlich dein Versich.makler für alle folgenden Unkosten auf Grund falsch weitergeleiteten Daten oder es haftet die Gesellschaft für falsch eingegebene bzw. verarbeitet Daten!
@siola55

also im Klartext ... Kohle für Nix ? bzw. Keinen Versicherungsschutz ... 

Verständlich warum sich die alte Versicherung dann gemeldet hat.

Zum PS:

der Makler hat sich schon abgesetzt ...

@Alluca

Hi Alluca, wolltest du jetzt nur den Versicherer wechseln oder hattest du dein Fahrzeug gewechselt???

Da hat sich wohl einer verzockt und seinen Beitrag auch nicht bezahlt und eine zweite Versicherung abgeschlossen und somit: Außer Spesen nichts gewesen. Alles eigentlich ganz einfach, denn eine "Ummeldung" beendet doch keinen Vertrag und die Gebühren sind reine Kosten und ohne Versicherungsschutz.

Was möchtest Du wissen?