Kennezeichen O0000

3 Antworten

Kennzeichen dürfen nie eine führende Null im Nummernteil haben, egal wie viele Zahlen (eine, zwei, drei oder vier) man hat. Ist so vorgeschrieben.

Weil die Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) das so vorschreibt:


§ 8 FZV: Zuteilung von Kennzeichen (1) (...) Das Kennzeichen besteht aus einem Unterscheidungszeichen (ein bis drei Buchstaben) für den Verwaltungsbezirk, in dem das Fahrzeug zugelassen ist, und einer auf das einzelne Fahrzeug bezogenen Erkennungsnummer. (...) Die Erkennungsnummer bestimmt sich nach Anlage 2 (...):

Einteilung der Erkennungsnummern:

a) A 1 - A 999 bis Z 1 - Z 999 b) AA 1 - AA 99 bis ZZ 1 - ZZ 99 c) AA 100 - AA 999 bis ZZ 100 - ZZ 999 d) A 1000 - A 9999 bis Z 1000 - Z 9999 e) AA 1000 - AA 9999 bis ZZ 1000 - ZZ 9999


Und warum die FZV das so vorschreibt? Naja, das ist halt so. Man hat das eben mal so festgelegt. In anderen Ländern bestehen Serienzahlen teilweise auch komplett aus Nullen oder Nummern werden mit führenden Nullen "ausgenullt", bei uns halt nicht.

Weil es keinen Zulassungsbezierk mit dem Buchstaben O gibt.

der Zulassungsbezirk hat doch damit nicht zu tun oder ? Z. B.: Mainz meine Wunschnummer MZ O 0000

@kleinerPinguin

Ach so. Das hast du aber so nicht geschrieben.

Was möchtest Du wissen?