Keine Versandkostenerstattung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

https://www.anwalt.de/rechtstipps/wer-zahlt-die-versandkosten-beim-widerruf_109694.html

Die ursprünglichen Versandkosten müssen im Fall des Widerrufs dem Verbraucher erstattet werden.

Und was gilt für die Rücksendekosten? 

Zu den Rücksendekosten zählen alle Kosten, die dem Verbraucher durch die Rücksendung der Ware an den Onlinehändler nach dem Widerruf entstehen. Seit 2014 müssen Verbraucher diese Kosten grundsätzlich selbst tragen!

Scheint wohl so zu sein.

Nach der gesetzlichen Regelung hat seit Inkrafttreten der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie (VRRL) im Falle eines Widerrufs der Verkäufer dem Käufer neben dem Kaufpreis auch die Hinsendekosten zu erstatten (§ 357 BGB).

Ich habe jetzt den Fall bei Paypal eröffnet. Mal sehen was dabei rauskommt.

@ModernSlang17

Wäre ganz interessant zu erfahren, was dabei rausgekommen ist.

@ModernSlang17

Hab falsch gelesen. Letzendlich wurden auch die Versandkosten erstattet. Wo letzendlich richtig oder falsch ist weiß... Hab dir trotzdem einen Stern verpasst :)

Ich glaube bis 40€ musst du die versandkosten tragen. Habe sowas mal gelesen. kann das sein?

Bei dem erforderlichen Einkaufswert ging es nur um die Rücksendekosten - das ist aber schon lange überholt.

Gruß Michael

Bei waren, deren Wert unter 40 Euro liegt, trägt der Käufer die Rücksendekosten. So steht es in den meisten AGB.

Das ist schon lange überholt ...

Außerdem ging es in der Frage nicht um die Rücksendekosten.

Gruß Michael

Was möchtest Du wissen?