Kein Wasser, Vermieter weiß bescheid und tut nichts, was tun?

8 Antworten

Auf jeden Fall schon mal über eine Mietminderung informieren. Parallel evtl. versuchen rauszufinden, welche Firma diese Zählertausch durchgeführt hat. Ich glaube da müssten dir die Stadtwerke weiter helfen können, da sämtliche Zählerwechsel bei denen protokolliert werden. Und soweit ich weiß auch die Firmen von den SW beauftragt werden. Die kann man sich ja nicht frei aussuchen.

Soweit mir bekannt darf Wasser per Gesetz niemanden verwehrt werden. Selbst im Falle das du die Rechnungen nicht bezahlst, darf man dir den Wasserzugang nicht sperren. 

Alternativ, wenn du scheinbar leider ein ziemlich schlechter Vermieter hast, evtl. mal über den Beitritt zum Mieterschutzbund nachdenken. 80€ im Jahr können sich dann ganz schnell bezahlt machen:

http://www.mieterschutzbund.de/

Solche Vermieter liebt man. Quatschen quatschen und nochmals quatschen, aber keinen Finger krumm machen. Bei so einem Ausfall müsste er eigentlich dafür sorgen dass ihr eine Übergangsbleibe bekommt (Hotel z.b.) Du zahlst ja weiterhin Miete.

Also wird mir nur bestätigt was ich mir selbst schon gedacht habe.

Mit Mietminderungen soll man ja vorsichtig sein, habe ich gelesen, unter Vorbehalt zahlen kann man wohl auch, obwohl es mein Recht ist weil Wasser gehört zur Grundversorgung und darf nicht "abgestellt" werden. Es ist mir persönlich nach nun fünf Tagen auch echt kein Zustand mehr -.-

Es ist so dass der Vermieter selbst, also er in Person, ohne jemanden anders, allein, die Zwischenzähler gewechselt hat, also haben wir auch keine Zählerstände von den alten Zählern, was ja auch schon für sich spricht. Die Wasserwerke sind ja nur für den hauptzähler verantwortlich, zu denen gab es ja auch schon telefonischen Kontakt.

Also Firma nehmen, hoffen dass er bezahlt, raus wollen wir sowieso und dann wenn es hart auf hart kommt mit Anwalt.. na da hab ich ja Bock drauf.

Ich danke Euch auf jedenfall für die Antworten, wir werden uns jetzt mal beratschlagen..

eine Firma beauftragen, die dann dein vermieter zahlen muß. du kannst dein vermieter auch mitteilen, das du ne mietkürzung beabsichtigt, der wird sich dann blitzschnell melden.

blitzschnell melden wenn er in drei Wochen ausm Urlaub wieder kommt.. -.- das ist ja das mieseste..

Was möchtest Du wissen?