Habe ich keinen Urlaubsanspruch als Aushilfe bei Backfactory?

5 Antworten

Die Anzahl der Urlaubstage richtet sich danach, wie viele Tage Du pro Woche arbeitest. Der Zeitpunkt des Urlaubs muss genehmigt werden, aaaber

Keinen Urlaub gibt's nicht!!!

An Deiner Stelle würde ich mich bei der Arbeitsagentur erkundigen. Allerdings musst Du auch damit rechnen von Deinem Arbeitgeber "entsorgt" zu werden und solltest Dich vielleicht schon mal nach einer neuen Stelle umsehen.

ja und genau das liegt das Problem so gern ich das würde ein anderer Job ist leider nicht drinnen ...:/

Selbstverständlich hast Du einen Urlaubsanspruch, auf den weder "freiwillig" noch vertraglich verzichtet werden darf.

Wie berlina76 schon geschrieben hat:

Bei völlig unregelmäßiger Zahl von Wochenarbeitstagen musst Du aus den zurück 12 liegenden Monaten und Teilung der Gesamtarbeitstage durch 52 Wochen die durchschnittlich geleisteten Wochenarbeitstage ermitteln.

Beispiel:

Du hast in den zurückliegenden 12 Monaten an insgesamt 120 Tagen gearbeitet, ergibt eine durchschnittliche Zahl von 2,307 (120 ./. 52), also 3 Wochenarbeitstagen; wie viele Stunden das dann jeweils waren, spielt keine Rolle: die sind nur für die Bezahlung während des Urlaubs relevant.

Auf der Basis von 2,307 Wochenarbeitstagen im Beispiel und dem gesetzlichen Mindesturlaub von 24 Werktagen (Montag bis Samstag) hättest Du einen Anspruch von 9,23 Arbeitstagen als Urlaub (24 ./. 6 x 2,307); gibt es im Betrieb einen höheren Urlaubsanspruch als Ausgangsbasis, ist davon auszugehen.

Es gibt auch andere Berechnungsformeln (24 Werktage Urlaub ./. 312 Jahreswerktage oder 20 Arbeitstage - bei 5-Tage-Woche - ./. 260 Jahresarbeitstage jeweils X Deine individuellen Jahresarbeitstage), das Ergebnis ist aber dasselbe.

Siehe dazu beispielhaft:  www.bund-verlag.de/wGlobal/EDDY/AIB-Zeitschriften/2013/Arbeitsrecht_im_Betrieb/2013_04/Berechnung-Urlaubsanspruch-Schoof.pdf ; (es wird eine PDF-Datei geladen, siehe dort "3. Urlaubsanspruch teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer", 4. Absatz)

Doch du hast Urlaubsanspruch und zwar anteilig. Mindesturlaub sind 20 Tag bei einer 5 Tage Woche. Wenn du jetzt 2 Tage die Woche Arbeiten gehst hättest du einen Urlaubsanspruch von 8 Tagen Im Jahr.

Ich glaube aber die könnten sich rausreden weil ich keine festen Arbeitstage die Woche habe. Mal 3 die Woche mal 2 mal oder 1 mal die Woche.

@milly55

In dem Fall sind die Urlaubstage auf die Jahresarbeitstage zu berechnen. oder durchschnittliche Arbeitszeit und Tage pro Woche.

@milly55

Wie lautet die Arbeitszeitregelung in deinem Vertrag und an wieviel Tagen im Jahr arbeitet Du tatsächlich?

Langes und kompliziertes rumgerechne. Jeder, auch Minijober haben den gesetzlichen mind. Urlaubsanspruch. Und das sind 24 Tage.

Dein Urlaubstag wird eben Stunden technisch nur anteilsmäßig  deiner umgerechnet tgl. Arbeitsstunden bewertet.

Einfach ausgedrückt: wenn du im schnitt tgl 2,5 Stunden arbeitest, so wird dein Urlaubstag mit 2,5 stad. berechnet.

also ich bin auch teilzeitkraft auf € 450,- und habe 4,5 wochen urlaub - schon mal mit den kollegen gesprochen

Ja aber die sind alle auf 25 Stunden die Woche und haben deshalb einen anderen Anspruch 

@milly55

ich arbeite pro woche 10 stunden und habe urlaub - das steht jedem zu

Ich weiss, dass ist keine Antwort auf deine frage, aber ich weiss nicht wie ich dir eine Nachricht zuschicken kann. 

Es geht um die Tisch University of Arts

Viele bekante Schauspieler waren auf der Schule daher hab ich gegoogelt wie man dahin kann ob man einen Schulabschluss in der USA bräuchte.

und hab deine Antwort bei einer ähnlichen Frage gefunden.

Weisst du wie und wo man sich bewerben muss für ein Stipendium? und ob man wenn man ein Stipendium hat dann auch in der USA bleiben darf für die gewisse zeit? Würde eine Antwort von dir sehr, sehr schätzen :)

Kenn mich leider nicht aus damit... 

Hey sry für die späte Antwort

Also zunächst einmal würde ich dir empfehlen auf die Hauptseite nach zu schauen und dir dort die Hauptinfos zusammen zu suchen. Ich hatte mich noch bei anderen umgeschaut bei denen oft schon wichtige Daten, wie Aufnahme Prüfungen und ähnlichen standen. Oder versuchen nach Kontaktdaten zu schauen. Für gewöhnlich geht die Bewerbung nur darüber, ein Projekt zu erstellen bei dem du angibst was du studieren willst und wieso und für gewöhnlich auch dein talent anschaulich machst. Meistens muss dazu ein Essay geschrieben werden, natürlich in englisch. Ein gewisser Sprachgrad muss gegeben sein. Universitäten wie diese reservieren sehr häufig eine bestimmte Prozentzahl für Ausländische Schüler, die für diesen Zeitraum eine Aufenhaltsgenehmigung haben und somit auch im Land bleiben dürfen das ist dann ein Studenten Visum. Je nachdem wie es läuft und du die Möglichkeit hast direkt nach dem Studium dort zu arbeiten kannst du auch eine Greencard beantragen. Das dauert natürlich. In den USA wie eigentlich überall gilt je höher der erreichte Abschluss desto besser. Das heißt mit einem Abitur stehen deine Chancen noch besser und besonders dann für besondere Leistungen die nebenbei geleistet worden sind sind wie die Beteiligung an AG's und so. Das wird sehr gerne gesehen.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen bei weiteren Fragen kannst du dich gerne an mich wenden. lg

Was möchtest Du wissen?