Kein Kindergeld nach Schulabbruch trotz Annahme an neuer Schule?

3 Antworten

Wenn du den Ausbildungsbeginn schon schriftlich hast,dann solltest du das Kindergeld auch über die 4 monatige Übergangsfrist zwischen zwei Ausbildungsabschnitten hinaus gezahlt bekommen,auch wenn du die alte Ausbildung abbrichst und bis dahin Joben gehst !

Die Frist würdest du in deinem Fall gar nicht überschreiten,wenn du dich erst im Mai abmeldest du im September deine Ausbildung beginnst.

Nein, du bekommst noch weiterhin das Kindergeld, bei einer Freundin von mir ist das auch so. So lange du noch "arbeitswillig" bist (was du ja bist, wie die Schulannahme bestätigt) bekommst du das Kindergeld.

Ruf sonst trotzdem noch mal bei der Kindergeldkasse an und frag nach. Aber bei meiner Freundin geht es. Sie musste ein Brief zur Kindergeldkasse schicken, in der sie bekannt gab, dass sie die Schule abgebrochen hat, aber weiterhin arbeitswillig ist und aus dem Grund weiterhin um Kindergeld bittet. Dazu hat sie eine Schulbescheinigung reinpackt, die bestätigte, dass sie bis zum jetzigen Zeitpunkt eine Schule besucht hat & dazu noch eine Kopie der Annahme der nächsten Schule.

Hoffe, ich konnte helfen :)

sobald du auf die neue Schule gehst, bekommst du es wieder, nicht bei der Anmeldung. 

Was möchtest Du wissen?