Kein Gewerbe angemeldet, jedoch Steuern immer bezahlt. Strafe?

3 Antworten

du bist nicht inhaftiert. natürlich darfst du das land verlassen. allerdings sind damit deine schulden nicht einfach hinüber. abmelden brauchst du ein gewerbe dann nicht, wenn du es auch nicht angemeldet hast. die frage ist nur, wie du dann bitteschön gewerbesteuern bezahlt hast, wenn kein gewerbe angemeldet war.

lg, Anna

Vielen Dank für die Antwort. Mir geht es einfach nur dadrum, dass ich jetzt mein Gewerbe aufgeben will. Ich möchte wieder zurück in das Angestelltenverhältnis und wie mache ich das beim Finanzamt, um mitzuteilen das ich nicht mehr zahlen kann und die Steuern in Raten zahlen möchte.

Melde das Gewerbe rückwirkend an. Das kostet je nach Stadt 20-30 €. Dann kannst du es gleich wieder abmelden. Das ist in den meisten Städten kostenfrei.

Wegen der verspäteten Gewerbeanzeigen kannst du im schlimmst Fall ein Bußgeld von 100-150 € bekommen. Das fällt bei deinen Steuerschulden doch kaum noch auf...

Also wenn du dein Gewerbe nicht anmeldet hast, dann kannst du es ja nicht abmelden. Außerdem hättest du es anmelden müssen. Dazu bist du verpflichtet. Die Gewerbeordnung sieht für eine verspätete Anmeldung eine Geldbuße vor. Du hast eine Ordnungswidrigkeit begangen.

Was möchtest Du wissen?