Kein Geld bei "entschuldigten Fehlzeiten" in der Abrechnung?

3 Antworten

ohne den Arbeitsvertrag und die dortigen Konditionen selbst zu kennen, ist es eher ein Spiel mit der Glaskugel, als kompetente Ratschläge.

Also... ich habe einen ganz normalen unbefreisteten AV. In der KLausel zur Vergütung steht: Der Mitarbeiter erhält auf basis der vereinbarten individuellen regelmäßigen monatlichen Arbeitszeit ein verstetigtes monatliches Entgelt, das spätestens bis zum *** banktag des Folgemontas in der Regel unbar ausgezahlt wird. Diese Vergütung wird auch in verleihfreien Zeiten gewährt. In verl.freier Zeit ist der Mitarbeiter verpflichtet, sich für etwaige Einsätze zur Verfügung zu halten und sich arbeitstäglich zw 8 und 9 Uhr, sowie zwischen 16 und 17 uhr telefonisch zu melden."

Also sie darf dir nicht den Lohn kürzen, es sei denn du hättest unentschuldigt dich von der Arbeit ferngehalten.

Es gibt -gerade bei Zeitarbeitsfirmen- auch den Arbeitsvertrag mit Gehalt auf Stundenbasis. Und auch zig Zwischenformen. Daher lässst sich so etwas nicht einfach pauschal beantworten.

Habe ich nicht... wie gesagt, es wurde kein Einsatz mehr für mich gefunden... das war alles.

Das habe ich nicht... ich wurde gekündigt, weil kein Einsatzort bzw. ein Entleiher für mich gefunden werden konnte

...wie gesagt... ein Bekannter hat mich auf §615BGB verwiesen... ich verstehe aber nicht, was das bedeutet.

Wie soll das denn gehen? Fehlzeiten auch noch bezahlen? Wo lebst Du?

Sorry... ich wollte kompetenten Rat, keine dummen Kommentare.

Zeit Arbeitsfirmen müssen auch Einsatz freie Zeiten bezahlen...

Was möchtest Du wissen?