Kein Attest obwohl attestpflicht was tun?

5 Antworten

Moin!

"... Laut der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien (AU-RL) der deutschen Krankenkassen sollen Ärzte Arbeitnehmer eigentlich gar nicht rückwirkend krankschreiben, um einen Missbrauch des Systems zu verhindern. Grundsätzlich ist eine Rückdatierung der Krankschreibung jedoch in Ausnahmefällen möglich. Der Arzt muss auf jeden Fall gewissenhaft prüfen, ob der Patient auch schon am vorherigen Tag oder sogar noch länger davor krank gewesen sein kann. Deshalb kann Sie der Arzt maximal bis zu drei Tage rückwirkend krankschreiben. ..."

(Gefunden unter: https://www.merkur.de/leben/karriere/krankschreibung-wie-lange-rueckwirkend-moeglich-zr-10405384.html)

Aaaaaaber: Ärzte dürfen zwar (müssen aber nicht) rückwirkend krankschreiben, jedoch wird auf der Bescheinigung immer das aktuelle Datum stehen (also in diesem Fall 18.02.), da eine Rückdatierung in diesem Falle strafrechtlich gesehen Betrug wäre!

wölfin

Grundsätzlich nein.

Eine Attestpflicht wird bei uns gesetzlich nur in Ausnahmefällen verhängt. (RLP) Sollte das bei dir im Bundeslamd auch zutreffen und sollte deine Freundin offensichtlich kein Ausnahmefall sein kann man das abstreiten.

Sobald ich daheim bkeibe geh ich zum Arzt, oder rufe einen Arzt an, der Hausbesuche durchführt. Ist ja nicht sooooooooooooo schwer.

Der Doc wird keine Fälschung für deine Freundin begehen.

Normal nicht

Boah alter aber wenn die ne 2. Ausstellung geben?

Was möchtest Du wissen?