Kaution bekommen

5 Antworten

Und zwar weiß jemand ob sie die Kaution ausgehändigt bekommt oder das Jobcenter??

Der Vermieter darf die Kaution erst mal bis zu 6 Monate einbehalten für eventuelle Nachforderungen. Wenn er dies nutzt, bekommt sie also erst 6 Monate nach Ende der Kündigungsfrist überhaupt das Geld zurück.

Falls keine Nachforderungen von der Kautionssumme abgezogen werden, wird die Summe dann vollständig an den Mieter zurück gezahlt. Deine Freundin muss ja ohnehin das Amt über die wohnliche Veränderung informieren. Wenn sie zu Dir zieht und Du Einkommen hast, kann es gut sein, dass das Amt dann keinen Mietanteil für Deine Freundin übernimmt, da ihr somit eine Bedarfsgemeinschaft bildet. Deine Freundin muss dann die noch offenen Kreditsumme für die Kaution ans Jobcenter zurückzahlen. Einen eventuellen Restbetrag (für die bereits in Raten abgezahlten Teile der Kautionssumme) darf sie natürlich behalten.

Wenn sie auch weiterhin Leistungen vom Jobcenter bekommt und diese Raten weiterhin von ihren laufenden Leistungen abgezogen werden,dann wird das Jobcenter keinen Anspruch beim Vermieter geltend machen,so das sie die Kaution vom Vermieter bekommen müsste !

Dieser kann aber einen angemessenen Teil der Kaution bis zu 6 Monate einbehalten,wenn mit einer Nachzahlung zu rechnen ist oder der Vermieter sonstige Ansprüche geltend macht.

Wenn sie das Kautionsdarlehen ganz abbezahlt hat, bekommt sie das Geld, wenn nicht, muss sie den offenen Betrag des Darlehens zurückführen und der Rest ist ihr Geld.

Sie kann ja bestenfalls den Teil bekommen, den sie schon bezahlt hat. Also der Vermieter wird die Kaution an denjenigen zurückzahlen, der sie bezahlt hat, vermutlich also an sie, aber sie muss damit dann den Rest abzahlen.

Danke für die Antworten.Das es mit der Kaution dauern kann weiß ich aber trotzdem danke. Noch eine andere frage.Wisst ihr auch ihr dadurch die Leistung gekürzt wird?Also das das Jobcenter sagt sie kann von der Kaution leben für ne gewisse Zeit?

Was möchtest Du wissen?