Kaufvertrag gilt für Gewerblich obwohl kein Gewerbe vorhanden?

4 Antworten

Damit verlierst du verschiedene Rechte, die Verbrauchern zustehen, Unternehmen oder Gewerbereibenden aber nicht.

Der Vertrag ist unseriös. Pass auf, möglicherweise sollst du damit über den  Tisch gezogen werden.  Womöglich hat der auch versteckte Mängel.

Teile dem Verkäufer mit, dass du entgegen seiner Geschäftsbedingungen ein privater Käufer bist. 

Damit hat der Verkäufer den Gewährleistungsanspruch vermutlich ausgeschlossen, was er bei Privatverkauf nicht kann ...

den Vertrag würde ich schnellstens prüfen lassen. Korrekt ist er nicht.

Und wie läuft es jetzt ab? Sagen wir den Vertrag kann ich nicht mehr auflösen, verliere ich nur die sechsmonatige Gewährleistung? Gibt es sonst noch irgendwelche Konsequenzen für mich?

Wenn du den Vertrag schon unterschrieben hast, dann hast du halt Pech gehabt mit der gesetzlichen Sachmangelhaftung. Erst lesen und verstehen und erst dann unterschreiben.

Nicht unbedingt. Wenn das im Kleingedruckten steht (AGBs) oder sonst so vom Verkäufer vorgegeben wird, so dass man es als AGBs verstehen muss, dann gilt der Kaufvertrag, aber die ABGs gelten nicht. Damit hat er alle Rechte eines Verbrauchers.

@Hugito

Das steht sicher nicht in den AGBs sondern auf der Vorderseite des Kaufvertrages. Firma ocanabi und nicht Herr ocanabi.

Was möchtest Du wissen?