kaufvertrag ebay kleinanzeigen zurücknehmen?

7 Antworten

@ FragenHeini

Das ist richtig, dass du erst verschickst, wenn du das Geld hast.

Schreibe ihm doch, da er bis jetzt nichts überwiesen hat, dass du dich nicht länger hinhalten lösst und deine Ware einem anderen Interessenten zukommen lässt.

Aha, erst hat er es vergessen, dann Bankprobleme?

Mit solchen unzuverlässigen Menschen muss man keine Geschäfte machen.

Du bist doch kein Aufbewahrungsladen, wo du die Ware solange aufhebst, bis das Geld da ist.

Selbst wenn es mal Probleme gibt, dann kann man sich beim Verkäufer kurz melden.

Hast du deine Anzeige schon gelöscht? Dann aktiviere sie wieder.

Ich lösche meine Anzeigen dort erst, wenn ich das Geld habe.

okay, aber kann ich jetzt einfach sagen, dass ich es nicht an ihn verkaufe, auch wenn ich jetzt im nachhinein noch geld erhalten sollte. also habe ich das recht dazu ?

@FragenHeini1

Nochmal:

Schreibe ihm,  da er bis jetzt nichts überwiesen hat, dass du dich nicht länger hinhalten lässt und deine Ware einem anderen Interessenten zukommen lässt.

Alles klar?

Grundsätzlich ist es möglich, von dem Kaufvertrag zurückzutreten, ja (§§ 323, 346 BGB). Hierfür ist es aber erforderlich, dass dem Käufer zunächst noch einmal eine angemessene Frist gesetzt wird. 3 Werktage dürften für eine einfache Überweisung völlig ausreichend sein.

Wenn also bis Donnerstag morgen kein Geld eingegangen ist, dann schick dem Käufer noch einmal eine Email und weise ihn darauf hin, dass Du an dem Kaufvertrag nicht länger interessierst bist und hiervon zurücktrittst.

Dies wäre jedenfalls die sicherste Variante.

Auch bei Ebay und Co. gelten die gleichen Bedingungen wie bei allen anderen Rechtsgeschäften. Ihr habe einen Handel abgeschlossen, der vom Käufer nicht eingehalten wurde. Daraus ergibt sich, dass Du den Käufer in "Zahlungsverzug" setzen kannst. Funktioniert aber nur wenn Du die kompletten Kontaktdaten des Käufers hast und wenn diese auch stimmen. Nach entsprechenden fristen kannst Du Schadenersatz verlangen wegen "Nichterfüllung". Allerdings schreibst Du weiter das Du dem Käufer den Artikel gar nicht mehr verkaufen möchtest. Gehe wie folgt vor: Setze dem Käufer eine letzte Frist wann er den Artikel bezahlen möchte. Sollte er die Frist versäumen, kannst Du Deinen Artikel anderweitig Verkaufen.

ihr versteht da alles etwas falsch: auch wenn er mir das geld im nachhinein gibt, möchte ich die ware nicht verkaufen, weil ich mit menschen, die mich ewig lang warten lassen bzw. verarschen keine geschäfte abschließe.

@FragenHeini1

@ FragenHeini1

Glaube ich nicht, DU verstehst es dir, was dir die Kommentare sagen.

Der Typ hat dich hängen lassen und hingehalten und bis heute noch nicht bezahlt, da kommt auch nichts mehr.

Du hast nur Angst dass du das Geld zurücküberweisen musst, aber du schreibst ihm, dass du deine Ware weiterverkaufst, weil er bis heute nichts gezahlt hat.

DU bist dann aus der Gechichte raus.

Diese Mail hebst du dir auf.

Schicke ihm eine letzte Mahnung und kündige gleichfalls den Kaufvertrag, wenn er nicht bis zum  ...  überwiesen hat. Die Mail hebst Du Dir gut auf, falls es ihm einfällt, nach 4 Wochen doch noch zu bezahlen. Dann kannst Du mit gutem Gewissen wieder neu einstellen.

Frist setzen, kündigen, erledigt. Zur Sicherheit Kommunikation speichern.

ich will aber mein produkt behalten, weil ich solchen menschen nichts verkaufe. also selbst wenn ich das geld erhalten sollte, überweise ich das geld einfach zurück. ist das okay ?

@FragenHeini1

Puhhh lieber FragenHeini1

Bei aller Liebe, Gutmütigkeit beim verkaufen ist fehl am Platze.

Du willst doch deine Ware verkaufen und wenn dich einer vertröstet, wie lange willst du noch warten?

Du musst nichts weiter tun, als im zu schreiben, dass du die Ware jetzt anderweitig verkaufst. Lasse dich noch nicht veralbern.

@FragenHeini1

wenn es nach der vereibarten frist eintrifft, ja.

es gab aber keine frist.

Was möchtest Du wissen?