Kaufland als 16 Jähriger Arbeiten

3 Antworten

Lass es bleiben-um himmels willen lass es-ich habe immer wieder als Regalservicekraft in Kaufländern gearbeitete und man wird dort wie der letzte Dreck behandelt-ich habe noch keinen Marktleiter kennen gelernt, der mich nicht für die aller kleinste kleinigkeit zusammen gesch... hat. Beispiel: Als Außenstehender-gast-weiß ich natürlich an sich nur, wo das zeug ist dass ICH einräumen muss, deshalb musste ich in einem Kaufland in Stuttgart-Untertürkheim,gemäß der Vorschrift meiner Agentur, einem kunden freundlich mitteilen, als er etwas von mir wissen wollte, dass ich es als NICHT-Kaufland Mitarbeiter es nicht weiß und er jemanden vom Markt fragen oder zur Info gehen müsste. die Marktleiderin hatte das mitbekommen und mich mit einem Weiß nicht-gibts nicht dermaßen zusammengefaltet, dass ich mir sicher bin Geisteskrankheit ist Vorraussetzung für höhere Positionen dort-und diese Verhältnisse sind überall. Später habe ich alle meine Aufträge verloren dort-Kaufland will jeden aller kleinsten Fehler finden, und macht dich nieder, für bdie muss man ein Roboiter sein der Funktioniert, kein Mensch. Deshalb solltest du um Kaufland in sachen Arbeitsstelle einen noch größeren Bogen machen als ein Schalker um das Westfalenstadion-möchtest du einen Nebenjob im Einzelhandel, geh zur Edeka-Gruppe-dort wird man anständig behandelt.

Also soweit ich weis verdient man da garnciht so shclecht auch als 16 Jähriger. Wieviel weis ich leider nciht. Bei uns im Kaufland stellen sie allerdings bevorzugt Studenten ein.

Ja kannst du habe ich damals oft gemacht entweder Inventurhelfer (5-10€/Std) oder Regalauffüller (3-10€/Std)

Was möchtest Du wissen?