Katzenstörsender piept furchtbar laut, Nachbar droht mit Lebendfalle...

5 Antworten

Es ist in der Tat so, dass das Gehör i. d. R. mit dem Alter sehr hohe Frequenzen nicht mehr wahrnehmen kann. Solche hochfreuqenten Töne werden in den USA u.a. in Einkaufszentren eingesetzt um Ansammlungen herumlungender Jugendlicher zu vermeiden. Zuständig ist meiner Meinung nach das Amt für öffentliche Ordnung / Ordnungsamt. Selbst wenn für die Kontrollperson die Frequenz selbst nicht hörbar ist kann dieser Lärm aber durch Messgeräte nachgewiesen werden.

Das habe ich auch schon gelesen, dass das mit dem Alter zu tun haben kann, wer das hört und wer nicht.

Das mit den Messgeräten ist ein guter Tipp, danke.

Unser Garten befindet sich gute 20m von dem Störsender entfernt und man hört ihn auch da noch schrecklich laut.

ein Nachbar hat einen Katzenstörsender in seinem Garten, der furchtbar laut piept. Meine Schwester hört es, einige andere Nachbarn auch, andere hingegen hören Nichts. Es muss wohl auf einer bestimmten Frequenz sein.

Das ist es . Und meist nur Frauen (und da biologisch bedingt jüngere) hören hochtonige Frequenzen deutlich; das ist also kein Wunder.

Es ist meiner Schwester und den anderen, die das hören nicht möglich, im Garten zu sitzen, da es wirklich in den Ohren weh tut.

Schriftlich zur Beseitigung auffordern, sonst Klage wegen Verstoß gegen Immissionsschutz sowie ggfs. Anzeige wegen Gesundheitsgefährdung. Ultraschallsender sind normalerweise regelbar; ist das hier nicht möglich, muss er ausgetauscht oder abgeschafft werden.

Wenn er das mit der Falle ernst meint dann gehört dieser Typ hinter Gitter!! Sorry aber Katzen (oder sonst was) müssen doch nicht wegen ihrem Geschäft sterben!

Warum soll der Nachbar damit leben müssen, dass die Katze ode rKatzen der Nachbarn in seinen Garten machen?

Viele Besitzer von Freigängerkatzen sind der Meinung, dass ihre Katzen bei den Nachbarn soviel Schaden anrichten dürfen wie sie wollen, ohne etwas tun zu müssen. Das ist ebenfalls nicht in Ordnung!

October

Hi,

Dabei weiß ja wohl jeder, dass Katzen ihren Kot vergraben. Das müssen andere Tiere sein.

Nicht unbedingt. Dominate Katzen setzten manchmal auch gut sichtbare Haufen ab (also nicht begraben) um ihr Revier zu markieren.

Ich denke es wäre ein Anfang, auch den Nachbarn erst zu nehmen.

Sind das eure Katzen? Die deiner Schwester? Wenn ja könntet ihr darüber nachdenken, eurern eigenen Garten ausbruchssicher einzuzäunen. Hat auch den Vorteil, dass eure Katzen nicht überfahren werden.

Ihr könntet dem Nachbarn anbieten "verpi*s dich" Plfanzen zu kaufen - die sollen auf Katzen abschrecken d wirken. Das tun sie zwar nicht (ode rnicht in dem Ausmaß dass Katzen aus dem Garten ferngehalten werden) - aber es wäre sinnvoll um mit dem Nachbarn Frieden zu schließen und dieses nervige Pieps-Ding abstellen zu lassen.

Ich sehe hier die ganz große Gefahr dass das ganze zu einem Nachbarschaftsstreit ausartet - und das würde ich an eurer Stelle dringend vermeiden.

October

Erkundige Dich beim Ordnungsamt, ob das rechtens ist.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Wissen und Recht im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?