Katze von Grundstück fernhalten

5 Antworten

möglicherweise helfen ja einige "Verp*ss-dich"-Pflanzen (Coleus canina). Gibt aber scheinbar auch Katzen, die der Geruch nicht stört. Und wie der auf Hunde wirkt weiß ich auch nicht. Katze mit Gartenschlauch bespritzen soll auch helfen...

Habe zur Katzenvergrämung folgendes getestet:

- Ammoniak auf dem Grundstück ausbringen. 25%er, mit Wasser zu 2 drittel verdünnt. Nach 2 Stunden spätestens hat sich der Ammoniak verflüchtigt. Hilft nichts.

- Ammoniakt in kleinen Gläsern mit einem 5mm Loch im Deckel abgefüllt und alle 3m auf dem Katzenklo verteilt- hilft nicht bei allen Katzen!

- Top Tip: Essigreiniger! Habe das gewohnte Katzenklo damit eingesprüht. Im Abstand von 5 Tagen. Es kommt keine Katze mehr. Ich glaube fast, dass das hilft. Zur Beachtung: Essigreiniger ist ein Putzmittel. Dieses kann draußen nicht überall ausgebracht werden. Vorteil für die Katzenliebhaber: Viecher bleiben am Leben. Erfolg seit 2 Wochen. Solange hat noch nichts anderes geholfen :-)

katzen vergraben ihre hinterlassenschaften,leg dich mal abends auf die lauer und guck welches tier das wirklich ist. ich tippe auf igel oder marder. halte den gartenschlauch bereit. wenn du die katze siehst,spritz sie damit an. das ist ihr unangenehm,aber sie wird nicht verletzt. sie wird es spätestens nach der 2. dusche merken und euren garten meiden. ich würde auch nicht pauschal sagen das die katze die jungvögel im nest getötet hat. katzen spielen mit ihrer beute,sie würde sich einen vogel holen und ihn auf dem rasen zerspielen.

ja so ein BIEST !?! .. was ist jetzt so dramatisch ? ... ich nehme an , ihr wohnt ländlich .. genauso wie ich . bei mir sind auch Nachbarskatzen . die jagen ausschliesslich Mäuse und ab und zu muß ein Maulwurf dran glauben ... dass eine Katze alle Jungvögel aus dem Nest holt glaub ich dir schonmal nicht . eine Katze jagd und erlegt ab und zu mal einen Vogel , wenn er in Bewegung (meist am Boden)ist , das ist die Natur . ein Marder allerdings beißt alles tot .er räubert Nester aus .. wie gerade bei mir geschehn . aber auch das ist die Natur ! und wenn eine Katze kotet , verscharrt sie in der Regel . Marder, Igel, Dachse ,Ratten , Rehe sind auch nachts in Gärten (wenn Waldesnähe)unterwegs und koten , wollt ihr die auch vertreiben ?und ihr habt doch einen Hund !? kackt der nicht ? ... sammelt Abends oder Morgens die Häufchen von Hund und Katze auf und gut ist . wo ist das Problem ? -- und esgibt nichts , was Katzen wirklich vertreibt . man sollte einfach mal umdenken nach dem Motto: Leben und leben lassen !- oder in ein Hochhaus in die Stadt ziehn !

Komische Katze, die täglich mehrere Kothaufen in den Garten macht, und die nicht wenigstens zu verscharren versucht. Bist Du sicher, dass ihr keine Igel oder sowas habt?

Wenn Nachbars Katze echt keinen Respekt vor Eurem Hund hat, wird sie sich auch von Katzen vertreibenden Mitteln (gibt es extra gegen Katzen) nicht beeindrucken lassen.

Grabt irgendeine nicht einzusehende Ecke locker um, dann wird die Katze nur die als Klo benutzen... Vogelnester in alten (großen) Bäumen kann man durch Drahtringe vor Katzen schützen, aber die räumen die eh selten aus. Das sind eher Eichhörnchen, Krähen/Eltern und Marder.

Nachbarkatzen kann man am besten loswerden,w enn man sich möglichst oft im Garten aufhält, und die Katze auf keinen Fall nett behandelt oder gar füttert. Ab und zu mal nass spritzen. Und mit dem Nachbarn reden.

Also die Haufen sind so groß, die müssen von der Katze sein. Das mit der Ecke würde ich mal versuchen. Aber am liebsten wäre mir es, wenn das Tier gar nicht mehr in den Garten kommt. Unser Hund hat da schon einen richtigen Hals. Und wenn das Wetter endlich besser wird, werden wir viel im Garten sein. tagsüber, wenn wir auf der Arbeit sind, hat sie aber natürlich Narrenfreiheit. Was sind denn diese Katzen vetreibenden Mittel, die nur gegen Katzen und nicht gegen Hunde wirken?

@schmaus75

nennen sich Cat-Repellent, sind wohl Geruchsstoffe, die speziell Katzen nicht mögen (gibts gegen Hunde aber auch).

oder so: http://www.hilfreich.de/die-besten-hausmittel-zum-katzen-verscheuchen_11182

Die ver.p-dich-Pflanze haben wir ausprobiert, wirkt nicht, stinkt aber auch für Menschen...

Also, wir haben 4 Freigänger-Katzen (aber viele unserer Nachbarn haben auch welche), und die graben alles ein, der Kater etwas nachlässiger. Igelkot ist mindestens genau so groß, glaub mir!

Wir haben bei uns im Garten einen Katzensandkasten, damit sie nicht zu den Nachbarn gehen, ganz vermeiden kann man es allerdings nicht. Und sie werden bei uns gefüttert, allerdings in der Grillsaison fällt wohl überall man was (auch weniger geeignetes) ab.... an Vogelnester gehen die höchst selten.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?