Kante Decke/Wand streichen

5 Antworten

Hallo PP,

Abkleben mit Kreppband/Malerkrepp ist sicher eine gute, aber auch aufwendige Lösung, um eine saubere Farbtrennung zwischen Decke und Wand zu erreichen.

Leichter geht's, wenn Du beim Streichen ein stabiles Stück Pappe in die Kante drückst und damit die Decke vor Farbklecksen schützt. Noch besser funktioniert das mit ner Maurerkelle aus Metall -> ergibt schärfere Kanten! Wichtig: Farbreste von Maurerkelle regelmäßig abwischen, damit nicht doch was an die Decke geschmiert wird!

Wieso wurde der Pinsel bierkastenschwer??? Zum Streichen der Decke sollte man in jedem Fall eine Teleskopstange an die Farbrolle schrauben – damit ist die Arbeit leichter und das Ergebnis besser (weniger streifen, gleichmäßigerer Farbauftrag...)!

Für die Kanten gilt ähnliches: Leiter hinstellen und dann streichen, verhindert lahme Arme und verbessert die Pinselführung!

Vorbereitung beim Malen, Tapezieren, Anstreichen ist das A und O!

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken das Team von selbst.de

Mit Malerkrepp lassen sich Wand und Decke gegen ungewollten Farbauftrag schützen - (Farbe, streichen, renovieren)

Das mit dem Pinsel ist okay...aber dann sollte es ein größerer sein sonst brauchst du ja ewig ;)es gibt so welche die sind vorne etwas abgeknickt am Stiel und der Stiel an sich ist lang...damit geht es schneller.Wenn du die Decke frisch gestrichen hast solltest du sie nicht abkleben oder erst ein bis zwei Tage trocknen lassen.Oder du holst dir eine klitze kleine Rolle...mit etwas Vorsicht und Gefühl geht das auch recht fix.

Habe bei einer kleinen Lammfellrolle am Ende der Rolle das Fell bis auf Das Gewebe abgeschnitten und für 50 cent einen Filzgleiter für Stühle aufgeklebt (im Durchmesser etwas geringer als der Farbroller) Den Filz habe ich in der Dicke noch halbiert, um einen kleineren Rand zu erhalten. Hat prima geklappt. Vor allen Dingen im Treppenhaus mit Verlängerungsstiel hat es viel Arbeit mit Abkleben erspart. Die Farbe musst Du etwas vorsichtig auftragen, damit Du den Filzgleiter nicht beschmierst.

Es gibt im Baumarkt spezielle kleine Rollen für Randbereiche, sogenannte "Farbtrennroller". Die sind relativ teuer (zwischen 11,50 Bauhaus und 14 Euro OBI) aber man arbeitet damit schnell und schnurgerade im Randbereich. Habe gerade gegoogelt: auf www.esska.de gibt es die Dinger für 3,99 Euro - Wahnsinn! Meine Erfahrung damit: Prima Arbeiten aber die Abdeckplatte geht als erstes kaputt und ist im Baumarkt nicht als Ersatzteil zu bekommen (Schweinerei, denn online gibt es diese einzeln).

Muss korrigieren: Der Preis von 3,99 Euro war nur für das Ersatzteil! Ist trotzdem zum Merken günstig!

Also auf esska.de sind die Dinger ja voll teuer. Nix mit 3,50 sondern 20 EUR.Ich hab mit preissuchmaschinen gesucht und bei http://www.1a-malerwerkzeuge.com/ fündig geworden.

Die Qualität des Beschneiderollers ist top und das Ergebnis hätte ich mit einem Pinsel niemals hinbekommen - auch wenn kein Bier im Spiel ist ;)

Was möchtest Du wissen?