Kann Wald zu bauland oder Gewerbe werden?

5 Antworten

Nur in besonderen Fällen. Weils dringend ist oder keine andere Möglichkeit besteht. Die Gemeinde muss beim Aufstellen von Bebauungplänen Umweltschutzvorschriften beachten, was die nächst höhere Behörde auch beaufsichtigt.

Andererseits wird auch aufgeforstet. Der Waldbestand in Deutschland hat in den letzten Jahren zugenommen, trotz mancher nötigen Rodungen (sei es wegen Holzgewinnung oder wegen seltenen Bodenbedarf für irgendwelche Bauten).

Es muss ein rechtskräftiger Bebauungsplan bestehen, der den Darstellungen eines Flächennutzungsplanes entspricht. Vorher muss die Widmung als "Wald" nach dem Forstgesetz aufgehoben werden.

Ist also möglich.

Kann wird aber sehr unwahrscheinlich sein, es sei denn, es grenzt direkt an dein grundstück. Frag das Bauamt. Sollte ein Vorhaben geplant sein, so steht dies mindestens 2 Jahre zuvor drin!

Ja , es kann Wald (Wälder) zu Gewerbe , Bauland und Straßen werden .

sonst würden unsere dörfer und städte nicht wachsen. für jeden schrottigen baumarkt, der in die höhe gezogen wird, obwohl es schon drei gibt, die nicht gut laufen, wird wald gerodet.

Was möchtest Du wissen?