kann meine schwägerin erben?

5 Antworten

Mach ein Testament und lass es notariell beglaubigen. Deine Geschwister wären zwar gesetzliche Erben, wenn du kein Testament machen würdest. Anspruch auf einen Pflichtteil hätten aber nur deine eigenen Nachkommen (insbesondere Kinder und Enkelkinder), Eltern und der Ehegatte oder eingetragene Lebenspartner. Vom Pflichtteilsrecht nicht erfasst werden Verwandte wie Geschwister, Onkel, Tante, Neffen, Nichten sowie der nichteheliche Lebensgefährte.

Vielen Dank für die Antwort

@janina35

gern geschehen.

hey janina

sorry sicher kann sie erben aber es ist ein heikles thema was du hier nicht beantwortet bekommst weil es um etwas geht wovon keiner richtig weis wie es im erbrecht gehandhabt wird-du sehr vermögend und weis nicht warum mit hass.es gibt nur eine möglichkeit ein notar der dir sagt wie du was handhaben musst aber billig ist es sicher nicht,oder aber du überträgst ihr schon jetzt die konten aber immer zu deinen händen verfügbarund bis du ablebst ist es sicher safe dann und danach lass sich die geschwister ums vermutete erbe doch prügeln-mache noch ne vid-clip und sage deine meinung warum du was gemacht hast und sei fair lasse ihnen ne kleinigkeit zukommen ohne hass-bitte überlege mal-oky-gruss-janpi

Selbstverständlich kannst Du Deine Schwägerin als Alleinerbin einsetzen per TESTAMENT - Achtung, keinen Fehler dabei machen - es muss eindeutig formuliert sein, wahlweise selber handschriftlich mit Unterschrift oder Notar, darf keine Interpretation zulassen, dann kann es Streit geben. Geschwister haben grundsätzlich keinen Pflichtteilsanspruch. Nur Kinder oder Eltern haben Pflichtteilsanspruch bzw. sind gesetzlich Erben, als grade Linie. In dem Fall erben die Geschwister definitiv nichts - ohne Testament schon, weil sie Deine Eltern, die verstorben (?) sind beerben. Leben beide Eltern , erben nur die Eltern. Lebt nur noch einer von beiden, dann erbt der noch Lebende 50 %, der Anteil des Verstorbenen wird unter den Geschwistern verteilt.

Du kannst das Testament von handschriftlich verfassen, Ort, Name, Unterschrift mit Datum. Dann dieses Testament beim örtlich zuständigen Amtsgericht hinterlegen. Das Testament kann zuhause gefunden und bei Nichtgefallen vernichtet werden. Dann gilt gesetzlich Erbfolge. Der Notar hilft dabei Interpretationsfehler zu vermeiden, aber selbst Notare machen Fehler, habe ich selbst erlebt und dann ist das Testament unwirksam. Im Internet gibt es Zusammenfassungen, wie ein Testament aussehen muss, damit es gültig ist. Beim Amtsgericht wird im Todesfall nachgeschaut ob ein Testament vorliegt, falls ja wird es eröffnet. Sichere Sache

mach ein testament mit notar dan erbt sie auf jeden fall es ist dann hieb und stichfest und keiner kann das erbe streitig machen

Was möchtest Du wissen?