Kann meine Mutter mir verbieten, bei meinem Vater zu schlafen?

5 Antworten

Wenn beide das Sorgerecht haben, kann dein Vater auch auf dich aufpassen. Sprich dein Vater darf auch dich mitnehmen.

Nein, das darf sie nicht! Beide Elternteile sind bei gemeinsamen Sorgerecht dazu verpflichtet den Kontakt des Kindes zum anderen Elternteil zu fördern.

Sprich mit deiner Mutter, erfrage ihre Gründe. Eventuell hat sie Angst dich an den Vater zuverlieren.

Nein, darf sie natürlich nicht.

Das Umgangsrecht ist eindeutig geregelt, solange kein Streit zwischen den Elternteilen vorliegt können die beiden das unter sich klären. Gibt es Streit ist das von Gericht aus so geregelt: 

Das Umgangsrecht für kleine Kinder beschränkt sich auf den stundenweisen Kontakt einmal in der Woche. Sie sollen möglichst der engsten Bezugsperson (meist die Mutter) verbunden bleiben.

Für Kinder ab ca. 3 Jahren werden regelmäßige Übernachtungen gewährt.

Schulkinder dürfen regelmäßig übernachten und dafür auch Ferientage nutzen.

Quelle: https://www.scheidung.de/umgangsrecht.html

Hi, nein, das darf sie nicht! Wenn deine Eltern sich das Sorgerecht geteilt haben, darf deine Mutter es dir nicht verbieten bei deinem Vater zu schlafen! Es sei denn, dein Vater darf dich nur alle paar Wochen sehen 

Sie dürfte es auch nicht verbieten, wenn sie die alleinige Sorge hätte.

Dein Vater hat das Umgangsrecht und da kann sie nicht einfach so eingreifen.

Was möchtest Du wissen?