Kann mein Nachmieter einfach aus dem bereits unterschriebenen Mietvertrag zurücktreten?

5 Antworten

Du bist raus aus der Nummer. Die Nachmieterin hat einen gültigen Mietvertrag, an den sie sich halten muss. Wenn sie nun nicht mehr einziehen will, dann muss sie halt fristgerecht kündigen. (Vorausgesetzt der Mietvertrag wurde auch vom Vermieter unterschrieben:)

Wenn sie nun abspringt, kann der Vermieter nicht nach Lust und Laune seinen Mietausfall bei dir einfordern. Ab Mietbeginn ist die Nachmieterin zuständig.

Es reicht aber nicht aus, dass der Nachmieter unterschrieben hat. Erst wenn der Vermieter ebenso unterschrieben hat, wird ein wirksamer Mietvertrag daraus.

Also: Erst wenn der Nachmieter den beidseitig unterschriebenen Vertrag in der Hand hält, bist Du aus der Sache raus.

Ich würde mir an deiner Stelle sowieso schriftlich geben lassen, dass Du zum Zeitpunkt X (Mietbeginn Nachmieter) aus dem Vertrag entlassen wirst.

Das sollest Du schleunigst tun.

Woher ich das weiß:Beruf – Immobilienfachwirt

Das hatte ich vergessen zu erwähnen, der Vertrag ist beidseitig unterschrieben. Vielen Dank, das hilf schonmal weiter!

Ich stehe in Kontakt mit der Nachmieterin und mir scheint es so, als ob sie die Wohnung nicht mehr bewohnen möchte, sollten diese Wünsche nicht beachtet werden.

Einziehen muss sie nicht aber Miete zahlen und fristgerecht kündigen.

Du bist raus aus der Sache weil sie schon einen Mietvertrag hat der von Ihr und dem Vermieter unterschrieben ist.

Ab dem Zeitpunkt wo ihr Mietvertrag beginnt, musst Du keine Miete mehr zahlen.

Nein, sie kann jetzt vom Mietvertrag nicht mehr abspringen. Wohl hat sie ein Anrecht darauf, dass der Vermieter es umsetzt. Aber das ändert am Mietvertrag nichts mehr.

Im Übrigen bist du ja deiner Zusage, einen Nachmieter zu finden, erfolgreich nachgekommen mit Unterzeichnung des Vertrags. Also kannst du jetzt nicht dafür den Kopf hin halten, wenn der Vermieter länger braucht, die Sachen umzusetzen.

er Mietvertag zwischen Vermieter und Mieterin ist nicht Ihre Angelegenheit.

Für Sie ist die evtl. vom Vermeiter bestätigte Beendigung Ihres Mietverhältnisses maßgebend.

Ohne eine solche Bestätigung bleiben Sie halt bis zum Ablauf Ihrer Künigungsfrist zahlungspflichtig.

darf ich als aktueller mieter eine selbstauskunft an nachmieter austeilen?

hallo und einen schönen sonntag vormittag,

ich hoffe das sich einige leute finden werden die vielleicht schon einmal in einer ähnlichenn situation waren - oder sich einfach auskennen.

wir haben von unserem vermieter die zusage bekommen, uns um einen nachmieter zu kümmern. allerdings hat er uns keine angaben dazu gemacht, wie wir die nachmieter an ihn präsentieren sollten.

wir haben zum beispiel keine selbstauskunftsformulare bekommen, welche wir an den vermieter weiterleiten könnten.

meine vorstellung währe die, das ich nun ein selbstauskunftsformular vorbereite (ähnlich welchen, die man von maklern bekommt) und dieses den nachmieter-interessenten zum ausfüllen gebe. danach würde ich diesen formulare an meinen momentanen vermieter senden.

nun frage ich mich aber, ob ich als privatperson das recht habe, potetielle nachmieter nach ihrem netto-einkommen, bzw. arbeitsplatz zu fragen - darf ich das oder darf das nur der vermieter?

ebenfalls haben wir noch eine schöne einbauküche in der wohnung für die wir gerne einen fairen abstand nehmen würden - wenn sich der nachmieter bereit erklärt diese küche zu übernehmen müsste ich dies schriftlich vereinbaren? nicht, das sich der nachmieter später nicht mehr an die "übernahme der küche" erinnern kann ....

wir suchen einen nachmieter, damit wir früher aus dem mietvertrag herauskommen - unserem mieter ist es egal ob wir früher herauskommen - hauptsache er bekommt sein geld - aber er stellt uns frei einen nachmieter zu stellen.

wenn wir mit dem nachmieter den folgenden monat als einzugsdatum besprechen - und er aber später mit dem vermieter einen späteren zeitpunkt ausmacht - habe ich dann als nachmieter noch irgendwelche rechte?

diese frage stelle ich da bekannte einen nachmieter ab april gesucht haben - der nachmieter zusagte und später aber zum vermieter sagte er könne erst ab mai. da es dem vermieter egal war wer ab wann miete zahlt mussten die mieter noch einen monat länger miete zahlen -

wäre es vielleicht doch sinnvoller einen makler einzustellen der sich mit solchen sachen auskennt??

würde mich sehr über antworten freuen, vielen dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?