Kann mein Ex meine Wohnungstür aufschließen lassen?

5 Antworten

Eine herrausgabeverfügung ist vom Gericht erlassen worden, da er dort offenbar glaubhaft versichert hat, daß du ihm die Sachen nicht herrausgeben willst. Um die Sache schnell und Problemlos abzuwickeln, würde ich ihn jetzt im Gegenzug schriftlich (Einschreiben mit Rückschein) auffordern die Sachen bis zum 15.1. abzuholen. Schreib gleich rein, das er sich 24 Stunden vorher anzumelden hat. Falls er die Sachen nicht bis zum genannten Termin abholt, wirst du eine Lagerungsgebühr von 10€ am Tag berechnen. Desweiteren forderst du ihn auf, dir eine Kopie der Verfügung zu schicken. Die hättest du eigentlich auch bekommen müssen, insofern glaube ich er blöfft nur.

Vielen Dank, ich habe nämlich noch nie was von einer Herausgabeverfügung gehört!

Falls er die Sachen nicht bis zum genannten Termin abholt, wirst du eine Lagerungsgebühr von 10€ am Tag berechnen.

Vorsicht vor solchen Formulierungen. Es besteht nicht nur kein Anspruch aus dem Betrag, nichtmal aus GoA, die Formulierung kann unter Umständen sogar den Straftatbestand einer Nötigung erfüllen.

@Haglaz

OK, dann formulieren wir das mal so: Falls du die Sachen nicht bis zum Tremin xy abholst, gehe ich davon aus, das du die Kisten bei mir Kostenpflichtig einlagern möchtest. Die Miete beträgt dafür 10€ / Tag. Solltest du die Kisten nicht abgeholt haben und ich auch sonst keine schriftliche mitteilung von dir erhalten, gilt der Einlagerungsvertrag als geschlossen.

@Haglaz

Eine Straftat anzukündigen (Einbruch/ Hausfriedensbruch) und sich eines Gerichtsdokumentes zu berümen, wo zumindest Zweifel bestehen ob man das so besitzt, ist allerdings auch nicht unbedingt das Gelde vom Ei ;-)

Erst Recht nicht, wenn man seit November mehrere Aufforderungen hat verstreichen lassen, das Zeug abzuholen.

@Jewiberg

Schweigen gilt grundsätzlich nicht als Willenserklärung, es handelt sich dabei schlichtweg um eine Geschäftsführung ohne Auftrag oder einen Anspruch auf Schadensersatz mit Aufwendungen als Schaden.

Von der Verfügung hätte die TE aber etwas mitbekommen. Und sie hätte Gelegenheit bekommen, sich dazu zu äußern.

Insofern halte ich das für groben Unfug, was der Ex da schreibt.

Ich würde das kurz mit dem Anwalt besprechen, aber im Prinzip stimme ich dir da zu 100% zu.

Sicherlich gibt es eine Obergrenze des Zeitraums, an dem du die Habseligkeiten des Ex bei dir lagern musst - sowohl zeitlich als auch von der Anzahl der Fristsetzungen her. Frag deinen Anwalt, wenn du eh schon einen hast.

Was ganz sicher nicht geht ist dieser Tonfall und dieses Ansinnen, aufgrund einer mir nicht bekannten Herausgabeverordnung deine Tür öffnen lassen zu wollen, falls du beim ersten Termin nicht gleich spurst (lol, was denkt der junge Mann eigentlich, wer er sei?! nach der Vorgeschichte seit November?). Auch das wird dir dein Anwalt bestätigen. Du könntest auch schon in einem Juraforum ziemliche Klarheit darüber bekommen. Aus mir spricht nur der gesunde Menschenverstand, der jurstisch abe nicht immer anerkannt wird ;)

Nachdem ich feststellen musste, dass mein Ex eine einzige Lüge ist, erfolgte die Trennung. Er hat ein Jahr bei mir gewohnt, stand aber weder im Mietvertrag noch hat er sich wirklich an der Miete beteiligt...was er immer machen wollte!Kann mein Ex meine Wohnungstür aufschließen lassen?

Da er nicht im Mietvertrag steht und auch keine Miete zahlt hat er keinerlei Rechte an der Wohnung.

Würde er die Tür öffnen lassen ist das Hausfriedensbruch.

Er müsste beweisen dass er dort wohnt, wenn ihm der Schlüsseldienst die Tür öffnen soll.

Steht in seinem Ausweis allerdings Deine Adresse hast Du ein Problem.

MfG

Johnnymcmuff

setz ihm selber einen termin mit der androhung ,daß sein krempel einen tag später im sperrmüll landet.

aber dann kann er mich anzeigen oder?

@rumpsteak2015

anzeigen kannst du ihn ,wenn er sich zutritt in deine wohnung verschafft ohne das du es gestattest. sowas nennt man einbruch bzw. hausfriedensbruch.

@catweasel66

Wobei es hier wohl eher um eine Zwangsvollstreckung handelt, das ist aus der wirren Fragestellung jedoch nicht ganz zu entnehmen.

Aufbewarungsfrist ist soviel ich weiß 6Mon. nach Kenntnisnahme ! Mfg.

@schoschi06

ich würd mir aber von so einem affen nicht drohen lassen, der soll seinen krempel schleunigst abholen und sich dann gaaanz weit vom acker machen.

@schoschi06

Herausgabeansprüche aus Eigentum unterliegen der dreißigjährigen Verjährung, vgl. § 197 Abs. 1 Nr. 2 BGB.

setz ihm selber einen termin mit der androhung ,daß sein krempel einen tag später im sperrmüll landet.

Das Gesetz hat dafür auch eine Fachbezeichnung. Nötigung nach § 240 Abs. 1 StGB. Die Umsetzung ist eine Sachbeschädigung in mittelbarer Täterschaft oder eine Unterschlagung mit Drittzueignungsabsicht in Tatmehrheit mit der obigen Nötigung. Bitte unterlasse derartige Ratschläge zu einer Straftat.

Ist unmöglich! Du stehst als einziges im Mietvertrag das ist deine Bude. Das müsste einen Grund geben und dann hätte nich er eine Verfügung sondern die Polizei. Zudem vor einer Verfügung erst einmal ein Anwaltsschreiben seines Anwalts kommen müsste und dies mit der Aufforderung seine Sachen heraus zugeben. Zudem müsste etwas drinstehen wie erfolgt das bis zu dem und dem Termin nich wird anzeige erstattet. Also mach dir da mal keine Sorgen über die exakte Rechtslage weis ich nicht bescheid. Du solltest auf jeden mal deinen Anwalt zu Rat ziehen. Viel Glück.

Danke, ja das habe ich mir auch gedacht...aber man weiss ja nie und reden kann er gut...bzw lügen kann er gut!

Zudem vor einer Verfügung erst einmal ein Anwaltsschreiben seines Anwalts kommen müsste und dies mit der Aufforderung seine Sachen heraus zugeben

Zwar im Prinzip richtig, allerdings kann er auch selbst zur Herausgabe auffordern. Dazu braucht er natürlich kein Anwalt.

@mepeisen

Er hat ja mehrere Fristen gesetzt bekommen...keine eingehalten!

Dann kannst du ihm nich helfen. Normal sollte er sich nach deinen Zeiten richten....oder frag ihn mal ob ihm das Zeug überhaupt wichtig ist oder es ihm gut tut ärger zu machen....

Was möchtest Du wissen?