Kann man wenn man nur einen Tag auf der Arbeit gefehlt und keine ärztliche Krankmeldung Ärger kriegen (Arbeitgeber: Studitemps)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel gilt , dass eine ärztliche Bescheinigung erforderlich ist, wenn die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage andauert.

Der Arbeitgeber ist jedoch berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen.(§ 5 Abs.1 Satz 3 Entgeltfortzahlungsgesetz)

Diese Verpflichtung zur früheren Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Krankheitsfall muss aber schriftlich im Arbeitsvertrag vereinbart sein.

Schau also in deinem Arbeitsvertrag nach, ob es dort eine entsprechende Vereinbarung gibt.

Wenn nicht, musst du dir keine Gedanken machen.


Grad den Vertrag gefunden und dort gelesen, dass ich einen Attest gebraucht hatte. Will aber nicht zu irgendeinem Arzt, weil mein Hausarzt ist im Urlaub und ich hab Arztangst :/

@life1990

Was dir passieren kann ist, dass dir der Freitag als unentschuldigter Fehltag angerechnet wird, und du für diesen Tag keinen Lohn bekommst.

@lenzing42

ich bekomme eh Studenlohn und habe flexible Arbeitszeiten weils ein studentischer Nebenjob ist

Normalerweise nicht. Der Arbeitgeber muss dir sagen, wenn er für jeden TAg der Krankheit ein Attest haben will.

Ansonsten gilt es erst nach dem 3 Tag muss ein Attest vorliegen.

Drucke deine Mail aus und nehme die am Montag mit zur Arbeit.

denke bei Studitemps sind die da lockerer, die vermitteln Jobs für Studenten. Ich arbeite ja nicht bei Studitemps, sondern beim Landratsamt Rhein-Neckar. Denke denen reicht mein Anruf und Mail. Ich denke es gibt keine Probleme, ansonsten hätte man sich längst bei mir gemeldet.

Kommt ganz darauf an, was genau in deinem Arbeitsvertrag steht. Generell ist es aber so geregelt, dass man für jeden Fehltag ein Attest braucht, sonst könnte das ein Grund für eine fristlose Kündigung sein, wenn du einen sehr schlecht gelaunten Chef hast. Viel Glück.

Generell ist es aber so geregelt, dass man für jeden Fehltag ein Attest braucht

Wenn Du mit "generell" die gesetzliche Bestimmung meinst: Wenn eine Krankheit länger als 3 Tage dauert, muss eine Bescheinigung spätestens am 4. Tag vorgelegt werden.

Der Arbeitgeber kann aber verlangen, dass eine Erkrankung z.B. schon ab dem 1. Tag bescheinigt werden muss; was die Vorlage betrifft, da muss sich der Arbeitgeber mit den postüblichen Laufzeiten abfinden.

sonst könnte das ein Grund für eine fristlose Kündigung sein

Ganz sicher nicht, dass ist zunächst einmal nur Grund für eine Abmahnung!

Der Arbeitgeber kann für nicht bescheinigte Tage den Lohn einbehalten, muss ihn aber nachzahlen, sollte eine Bescheinigung später nachgereicht werden.

Normalerweise braucht der Arbeitegeber eine Kranmeldeung vom Artzt die sollte am 3 kranheistagt beim Chef liegen sonst währe das Fehltage die nicht bezahlt werden oder eine Abmanung bekommt weil mann keine Krankmeldung hat kommt immer auf dem Chef drauf an aber lieber eine kranmeldung holen ist sicher und gleich am selben Tag zur Firma schicken und sich Kranmelden

aber seit Freitag ist ja schon ein Tag verstrichen

du hast die krankmeldung spätestens nach 3 tagen abzugeben.

ohne offizielle bestätigung des krank seins kannst du auch einfach keine list gehabt haben und wird sich so behandelt.

Was möchtest Du wissen?