Kann man wenn man krank ist rausgehaut werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den ersten 6 Monaten der Beschäftigung besteht kein Schutz nach dem Kündigungsschutzgesetzt.

Es kann fristgerecht gekündigt werden auch in einer bestehenden Krankheit, dies ohne Angaben von Gründen.

Keiner hier weiß, ob er einen Vertrag hat oder ein Praktikum macht während seiner Studienzeit.

Was soll man da raten?

@studiogirl
letzte Woche angefangen zu arbeiten,

Da steht nix von Praktikum

@Antitroll1234

So ist es, ein ganz normales befristetes Dienstverhältnis, ein Praktikum am Fließband hätte auch sehr wenig Sinn.

Ja wäre sowieso ein befristete Dienstverhältnis auf 5 wochen oder so.

@Lisa20002

Ein befristeter Vertrag kann nur ordentlich gekündigt werden wenn diese Option zusätzlich vertraglich geregelt ist.

@Antitroll1234

wie meinen? was heißt ordentlich gekündigt?

@Lisa20002

Fristgerechte Kündigung, eine außerordentliche Kündigung wäre fristlos bei z.B. Diebstahl.

@Antitroll1234

ich kann dir nicht ganz folgen, also wie kann das jetzt enden?

Also wie wirkt sich das jetzt genau aus? Kriegt man da einfach die Tage die man dort war bezahlt und im Krankenstand nicht mehr oder wie genau ist das?

"Können einen die im Krankenstand raushauen?"

Ja. Eine Arbeitsunfähigkeit verhindert keine Kündigung.

"Oder kriegt man da halt noch Kohle für die Zeit im Krankenstand?"

Da er noch keine vier Wochen gearbeitet hat, muss der Arbeitgeben keine Entgeltfortzahlung leisten. Das gilt auch dann, wenn er keine Kündigung bekommt. Er kann sich dann Krankengeld von der Krankenkasse zahlen lassen.

kann sich dann Krankengeld von der Krankenkasse zahlen lassen.

ist das nicht dass w da die krankenkasse einfach während man krank ist weiterblecht?

Wie lange würde das gehen?

danke für die Antwort?

Wenn das so ist, wie du schreibst, dann ist dein Bruder alt genug, sich selbst um seine Angelegenheiten zu kümmern.

Und ob er dafür eine Bezahlung bekommt, kann hier niemand sagen, da hier auch keiner seinen Arbeitsvertrag oder sonst was kennt.

Wie gesagt: das kann er selbst und ganz alleine klären.

ja er hat mich halt gebeten hier zu fragen.

und es kann gut sein dass sich hier jemand mit Arbeitsrecht auskennt.

@Lisa20002

Er kann nnicht selbst fragen? Erstaunlich und sowas will man Arzt werden!!

@studiogirl

nerv nicht

@Lisa20002

Dann laß deinen Bruder fragen......aus, dem, was du geschrieben hast, kann man wohl kaum schlau werden. Und ich nerv sowieso nicht, weil ich im Gegensatz zu deinen Fragen vernünftige Antworten gebe.

@studiogirl

nein du gibst keine vernünftigen Antworten sondern maulst hier nur herum weil es dir nicht passt dass ich diese Frage stelle.

@Lisa20002

Sonst gehts aber noch, oder? Du bist 17 und willst mir den Mund verbieten? Unglaublich freche Leistung!! Du fragst mit Halbwahrheiten und wir sollen die jetzt die komplette Lösung bieten, oder was?

Wie gesagt: dein Bruder soll sich selbst um seinen Kram kümmern. Du hast ja schon andere Fragen auf deinem Profil stehen, wo du im Namen deines Bruders fragst.

Na, hoffentlich gerate ich niemals an solch einen unselbständigen Arzt, falls er mal fertig wird.

@studiogirl

Ich kann dir leider nicht verbieten, bzw verhindern dass du mich her anmaulst weil dir meine Frage nicht passt.

Ich habe eine Frage gestellt und du hast mir eine extrem unfreundliche und extrem sinnlose Antwort gegeben und jetzt habe ich keinen Scherer mehr auf deinen Schwachsinn hier weiter einzugehen.

@Lisa20002

Gut, ich nämlich auf deinen Schwachsinn auch nicht....

Warum fragt dein Bruder dann nicht selbst? Du erzählst hier nur die Hälfte und erwartest gescheite Antworten....wie ich schon bemerkt habe.

Dann mach weiter so, immerhin bist du noch nicht volljährig, schon fast noch pubertierend und frech dazu und ich nehme deine Antworten nicht ernst!!

Am besten, du lernst erst einmal Orthographie!!

@studiogirl

Dich hat keiner gezwungen mich hier zu nerven. Ja ist wirklich besser wenn du nicht mehr antwortest, bringen tut es mir nichts weil du dich ja sowieso nicht uaskennst mit dem was ich fragte, somit erparst du mir die Zeit dieses Blödsinn lesen zu müssen.

Und jetzt fragst du schon zum dritten mal, geht offenbar nicht rein in deinen Kopf dass man mal für wen anderen auch was fragen kann und dass das nichts ist was für Antwortgeber relevant ist.

Ja vor dir habe ich halt keinen Respekt, genau wie du vor mir auch nicht.

GLeich mal die Antwort mit nicht hilfreich bewerten (sieht man ja glaube ich nicht daher sage ich es extra dazu)

@Lisa20002

Weißt du, du bist einfach dumm!! Was kann man schon von einem Mädchen erwarten, die keine Erfahrung hat. Ach, du wolltest dir ja mehrere Häuser in verschiedenen Ländern kaufen, ohne Startkapital und ohne Vorbereitungen. .......das ist echt der Kracher!!

Ich könnte schwören, daß es vor einiger Zeit schon mal so ein Frage- und Antwortspiel gab von einer Userin, die auch meinte, besser Bescheid zu wissen als ihr Medizin studierender Bruder. Das warst nicht zufällig auch du?

Ach, wie war das noch mal mit der Orthographie? Meines Wissens kann man nicht rausgehaut werden........

ENDE!!

@studiogirl

wie ich sehe wurde meine letzte Antwort nicht gespeichert, ja egal nochmal das selbe in Grün:

Erstens mal merkt man deutlich dass du keinen Plan hast wie man richtig argumentiert und Diskussionen führst und immer mal wieder irgendwas mit einbringst was deiner unlogischen Meinung entspringt aber überhaupt nichts zur Sache tut.

Und was die Orthografiekeule angeht, das ist immer so die letzte Möglichkeit wie Unterlegene nochmal punkten wollen.

Vorher hast du mich ja genervt, aber inzwischen finde ich dich eher lustig, du bist herzlich dazu eingeladen noch den ein oder anderen dummen Kommentar hier zu lassen.

@Lisa20002

Das wurde gelöscht!!

@studiogirl

das ist aber schade, aber ich hoffe mal gelesen hast du es dennoch

@studiogirl

naja, wenigstens ist von deiner seite jetzt Ruhe hier, ich dachte schon ich müsste noch mehr Müll von dir lesen.

Eine Kündigung in der Probezeit ist grundsätzlich ohne Angabe von Gründen möglich.

Diese kann auch während der Krankheit erfolgen.

Schwangerschaftsrecht in Österreich bei verbalen Entgleisungen des Dienstgebers - was können wir tun?

Hallo, meine Freundin ist in der 7. Woche schwanger und arbeitet als Landschaftsarchitektin in einem fixen Arbeitsverhältnis. Vor 2 Wochen wurde sie grundlos angeschrieen und daraufhin hat sie Blutungen bekommen (5. SSW.) Zu diesem Zeitpunkt wusste der Arbeitgeber noch nichts von der Schwangerschaft, da wir noch auf den Frauenarzt Termin warteten. Diagnose damals, war "drohende Fehlgeburt", was für uns sehr zerschmetternd war. Sie wurde dann vom Arzt für eine Woche krank geschrieben, was Ihr sehr gut tat. Jetzt stehen wir kurz vor der "Mutter-Kind-Pass Untersuchung" und sie arbeitet wieder. Leider ist Ihr Dienstgeber (eine Frau) sehr cholerisch veranlagt und schreit einfach grundlos herum, was meiner Freundin in dieser Situation sehr nahe geht und sehr belastet.

Fakten:

  • kleiner Betrieb mit 8 Angestellten
  • kein Betriebsrat
  • Schwangerschaft wurde dem Dienstgeber gemeldet
  • Schwangerschaft wurde nach Aufforderung meiner Freundin dem Arbeitsinspektorat gemeldet
  • Arbeitgeber hätte gerne eine Bescheinigung für "Risiko Schwangerschaft"
  • Frauenarzt meint es sei keine Risiko Schwangerschaft (was wir natürlich auch sehr gut finden)
  • Im Betrieb wurde für eine Couch zum ausruhen gesorgt
  • die verbalen Entgleisungen des Dienstgebers haben sich trotz Gespräch nicht geändert

Jetzt zu meiner Frage: was können wir tun um den Arbeitgeber diese verbalen Entgleisungen (die sich nur durch persönliche Stimmungsschwankungen des Arbeitgebers erklären lassen) abzugewöhnen? Meine Freundin ist in allem was sie macht sehr korrekt und will natürlich Ihren Arbeitsvertrag pflichtbewusst erfüllen (kein Krankenstand wenn nicht krank,...) Aber natürlich muss sie jetzt auch auf sich und auf Ihren "Bauch" hören.

Ich habe bei der AK eine Punkt gefunden, der auf diese Thematik ansatzweise eingeht: (Ab Beginn der 21. Schwangerschaftswoche besteht für Schwangere ein absolutes Beschäftigungsverbot für Arbeiten unter Zeit- und Leistungsdruck.) Warum erst ab der 21. SSW?

Gibt es sonst noch Möglichkeiten?

VIELEN DANK!!

Lg. J

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?