Kann man trotz eidesstattlicher Versicherung das Gehalt gepfändet bekommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar geht das, wenn du plötzlich mehr verdienst und über dem pfändbaren Satz liegst. Wär ja toll, wenn man einen Offenbahrungseid ablegt und danach massig Kohle verdienen kann, ohne was bezahlen zu müssen. Wenn du was erbst oder gewinnst, kann es dir auch gepfändet werden ;-)

Hallo

Das ist schon möglich, aber es gibt besonders für die Lohnpfändung bestimmte Grenzen. Am besten du schreibst den Gläubiger an und informierst ihn über die EV.Zusätzlich solltest du dich informieren wieviel max. gepfändet werden darf. Die Buchhaltung in der Firma weiß so etwas in der Regel. Setz dich aber unbedingt mit dem Gläubiger in Verbindung um eine andere Zahlungsmöglichkeit aus zuhandeln.

Das stimmt alles nicht so. Und es kann auch nicht so pauschalisiert werden.

Also: Man kann gerade AUFGRUND der EV eine Lohnpfändung durchführen, da man in der EV man gezwungen wird, den Arbeitgeber anzugeben.

Hierbei muss beachtet werden wieviel du netto (+evtl. Geldwerter-Vorteil zB Essensmarken) du zur Verfügung hast. In den Monaten mit Weihnachts- und/oder Urlaubsgeld und/oder Überstundenauszahlungen sieht es noch komplizierter aus. Dann muss beachtet werden wievielen Personen du unterhaltsverpflichtet bist (verheiratet, Kinder? wieviele, wie alt? usw). Erst dann kann berechnet werden wieviel dir gepfändet werden darf.

Also: Konkretere Angaben bitte, dann kann es ausgerechnet werden! :-)

es gibt ne existenzgrenze die liegt bei ca 900 euro, der rest muss weg

Das heißt, wenn ich weniger wie diese Grenze verdiene, kann nichts gepfändet werden? Und wenn es mehr ist, nur die Differenz?

Was möchtest Du wissen?