Kann man Rechnungen für handwerkliche Tätigkeit ohne Gewerbeschein schreiben?

2 Antworten

Du wirst Dich erst einmal mit der Handwerkskammer auseinander setzen müssen.

Es geht nämlich um die grundsätzliche Frage, ob Du überhaupt handwerklich tätig werden darfst.

Und falls die Handwerkskammer grünes Licht gibt, musst Du für diese handwerkliche Tätigkeit ein Gewerbe anmelden.

Das ist nämlich über Deine freiberufliche Tätigkeit nicht gedeckt.

Danke erst einmal für deine Antwort. Der Teil ist schon geklärt. Ausführen darf ich diese Tätigkeiten. Laut der Stelle wo ich den Gewerbeschein beantragt habe ist ein Eintrag in die Handwerksrolle nicht erforderlich. Garten- und Landschaftsbau ist (leider) kein geschützter Beruf. Im Prinzip darf auch ein Maler oder Börsenmakler ein Garten- und Landschaftsbauunternehmen betreiben.

Das das mit der Freiberuflichkeit nicht abgedeckt ist, ist mir bewusst. Deshalb habe ich ja den Gewerbeschein nachgeschoben.

Ich möchte den jetzt wegen dem Ärger mit der BG aber wieder loswerden. Würde aber meinen Freund gern weiterhin auf Baustellen helfen. Ohne "schwarz" zu arbeiten selbstverständlich. Ich bin also auf der Suche nach einer Sonderregelung für Kleinstaufträge oder der gleichen.

Andernfalls würde ich mein Gewerbe wieder aufgeben müssen, da ich damit sonst Miese machen (müsste) wegen der zeitlichen Begrenzung meines Arbeitgebers.

Als nicht Gewerbetreibender darfst du keine Rechnung stellen.

Würde das stimmen, dürften Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater (und noch ein paar mehr) keine Rechnungen stellen, denn das sind keine Gewerbetreibende, sondern Angehörige freier Berufe.

Ja das sind ja auch Sonderregelungen das hat mit dem was er machen will nichts zu tun!!

@Aren89

Das sind keine Sonderregelungen. Deine Antwort war schlicht falsch.

Klar sind das Sonderregelungen aber wenn man sich nicht auskennt sollte man es lassen

Was möchtest Du wissen?