Kann man ohne Einzugsermächtigung einfach von meinem Konto abbuchen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theoretisch kann jeder probieren abzubuchen der deine Kontonummer kennt. Ein Auge aufs Konto haben. Bei falschen Abbuchungen hat man bis zu sechs wochen Zeit, das Geld zurück zu buchen

Ohne Einzugsermächtigung wesentlich länger! Die Banken stellen sich da nur ein bisschen blöd an... Diese 6-Wochen-Frist ist juristisch nicht haltbar!

Soweit ich weiß sind es 13 Monate.

Natürlich funktioniert das. Man braucht nur die Kontodaten. Wenn du es bemerkst, kannst du den Betrag 6 Wochen lang von deiner Bank zurückholen lassen. Der Abbucher muss dafür Strafe bezahlen

genau!!

Doch,das geht,ich muss nur einen massen- sammelbeleg für einzugsermächtigungen bei der bank einreichen,bei der man bekannt ist.Mit einem kleinen plausch am schalter klappt das immer,oder fast immer!

Das funktioniert nicht nur bei normalen Sammelbestellungen. Viele nutzen auch den Weg der normalen Lastschrift. Oft werden in den Banken die Unterschriften gar nicht kontrolliert.

Und durch die neuen AGBs, die uns von der EU aufgebürdet wurden, um Buchungen ins Ausland schneller zu machen (lächerlich), wurde das ganze sogar noch einfacher.

Also ich bin total geschockt, dass das wirklich so einfach ist. Ich werde wohl in Zukunft doch mehr auf den Verbleib meiner Kartenzahlungsbelege und Kontoauszüge achten!! Danke für alle Antworten.

Widerruf Einzugsermächtigung (bei Commerzbank)?

Ich habe irgendwann einem Mobilfunkanbieter eine Einzugsermächtigung erteilt (nicht für meine Telefonnummer, sondern für die Telefonnummer einer anderen Person).

Ich habe diesem Mobilfunkanbieter einen Widerruf dieser Einzugsermächtigung (mit Mandatsnummer) per Einschreiben geschickt (unterschrieben).

Problem ist, die buchen weiterhin ab.

Ich habe schon im vornhineinein meiner schönen Bank (Commerzbank) gefragt, ob ich bei denen irgendwie eine von mir erteilte Einzugsermächtigung "nichtig" bzw. nicht geltend machen kann. Die Dame (muss es denn immer eine Dame sein?) am Schalter meinte: "Nö. Da müssen Sie sich mit der Fima, der Sie die Einzugsermächtigung erteilt haben, in Verbindung setzen."

Ok. Habe ich getan. Ist aber unwirksam, wie man sieht.

Ist denn diese BEKLOPPTE Bank (wie sind denn da andere Banken?) unfähig, die INFO bzw. meine ERKLÄRUNG anzunehmen, dass die Einzugsermächtigung, die ich damals erteilt habe, WIDERRUFE UND DAMIT NICHTIG MACHE?

Diese Leute VERWALTEN DOCH MEIN KONTO !!

WIESO STREUBEN DIE SICH DAGEGEN, EINE VON MIR UNTERSCHRIEBENE ERKLÄRUNG ANZUNEHMEN, IN DER STEHT: "DIE DA DÜRFEN VON MEINEM KONTO NICHT MEHR ABBUCHEN (für einen gewissen Zweck)."

Offensichtlich hat die Wiederrufserklärung zur Einzugsermächtigung, die ich dem Mobilfunkanbieter erteilt habe, gar keine Wirkung gehabt. D.h. die EIGENTLICHE FRAGE LAUTET: Wieso soll die man die denn überhaupt schicken? Wieso kann man nicht der Bank sagen, die sollen nicht mehr abbuchen? (OK. Angenommen wir sind im Mittelalter und eine Abbuchung erfordert eine Kolonne von 20 Soldaten und Bogenschützen und eine Reise von 1000km. Wenn die bei meiner Bank ankämen, und nicht abbuchen dürften, das wäre dann ein erheblicher Aufwand umsonst gewesen. Das verstehe ich. Aber ich habe ja der Firma den Widerruf der Einzugsermächtigung geschickt. Warum schicken sie dann die Kolonne? Ist doch deren Problem! Und wieso steht meine Bank da (denen gegenüber) breitbeining gespreizt wie eine ... (punkt, punkt,punkt) und streubt sich dagegen MEINE ANWEISUNG ANZUNEHMEN, DASS DIE ANDERE FIRMA ÜBER MEIN KONTO NICHT VERFÜGEN DARF?
Ist doch verrückt !?

(Und ja, ich weiß, ich kann bis zu 6 Wochen jede einzelne Abbuchung rückgängig machen, aber wer möchtte das ewig tun?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?